ANDREA HILLEN


 

BIOGRAFIE

1962
geboren in Dinslaken/Ndrh.
1980

Studium der freien Malerei in München
Akademie der Bildenden Künste bei
Prof. Gerd Winner
1981

Studium der Malerei in Berlin
Hochschule der Künste Berlin bei
Prof. Klaus Fußmann
1982

Experimentalfilmklasse mit Helmut Middendorf Berlin (Verbinden von Malerei und Film durch Arbeiten im experimentellen Bereich mit Video Super 8 und 16 mm - Präsentation auf Berlinale 82)

1984

Meisterschülerin
1993

Debütantenförderpreis des bayerischen
Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
1995

Prinzregent Luitpoldstiftung
Kulturreferat München

1997

Erster Förderpreis des Kunstverein Ebersberg

 



 

 

 

 




EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

1981
POLAROIDS, Berlin
1986
Galerie Felix, Hamburg
1988
Hallwalls Gallery, Buffalo, N.Y.
1991
Kubiz, Unterhaching
1993
Debütantenausstellung, Schloß Hirschbichl
1994
Galerie im Drächslhaus, München
1995
Galerie West, München
1996
Galerie Kappl/Windach/Ammersee
1997
Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten, München
1998
Orangerie, München
1999
Artothek München
2001
Stadthalle Germering
2003
2004
2005
2005
Schloßpavillon Ismaning (Ausstellungs-Katalog)
Galeriehaus München-Riem
Galerie Showcase, Berlin
Munich Art Gallery, Brienner Str. 9, München
2006
"Aus der Zeit" - Kulturwerkstatt, Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck
2007
Rathausturm, Vilshofen
2008
Munich Art Gallery, München
2008
Galerie von Maltzahn, München
 


LIVE-PERFORMANCE


Live-Performance Andrea Hillen Live-Performance Andrea Hillen
Live-Performance Andrea Hillen Live-Performance Andrea Hillen

Theatron 2001


 

 

 

zurück zur Startseite