šHde.geocities.com/babbsaeck/saarbruecken-sge.htmlde.geocities.com/babbsaeck/saarbruecken-sge.htmlelayedx¶VÕJ’’’’’’’’’’’’’’’’’’’’Č`N!OKtext/htmlļ%'#!’’’’b‰.HMon, 15 Oct 2001 18:12:24 GMT Mozilla/4.5 (compatible; HTTrack 3.0x; Windows 98)en, *¶VÕJ! BABBSÄCK SACHSENHAUSEN
SGE SUPPORTER SACHSENHAUSEN
BERICHTE

1. FC Saarbrücken - Eintracht Frankfurt
Am Samstag um 11.26 Uhr machte wir uns auf nach Saarbrücken. Der Zug war gut voll und mit der Zeit wurde die Stimmung besser und wir sungen uns schon mal für das Spiel warm. Der Zug hielt an jedem Dorf und ich frage mich was ein Mensch so denkt wenn er in ... am Bahnhof steht und ein Zug mit dem kompletten frankfurter Mob vorbei kommt! :) In Saarbrücken angekommen erwartete uns ersteinmal die Polizei die uns dann durch Saarbrücken auf einer extra abgesperten Fahrbahn bis zum Stadion eskortierte! Naja dort standen dann schon, wie nicht anders zu erwarten total unfähige Ordner! Es war eine Affenhitze aber wir durften unsere Plastikflaschen natürlich nicht mit reinehmen. Der Block war richtig voll und zum beginn gab es erstmal wieder der berühmte Rauch der das ganze Spiel anhielt! War auch kein wunder sie haben viele Rucksäcke gar nicht kontroliert! Wir waren überlegen im spiel und auf den Rängen (man hörte die Saarbrücker nur einmal während der ganzen 90 minuten) Paule machte das 1:0 und wir feierten fröhlich! In der 2ten Halbzeit fingen unsere Jungs dann an richtig nervös zu werden. Bei einer Chance der Saarbrücker dachte ich 3mal das der Ball schon drinne sei! Hier nochmal ein Danke an Oka er war auf der Linie mal wieder Weltklasse und auch an Rada der wieder super war und gegen Ende des Spiels plötzlich nach vorne sprintete und sich als Stürmer betätigte (ich hätt ihm ein Tor so gegönnt). Dann wurde Rolf Christel eingewechselt (bei seinem Namen machte der Stadionsprecher natürlich einen Fehler wie bei allen Eintracht Namen) und schoss das 2:0 rannte direkt auf unseren Block zu und machte den SALTO!!!!!!! YYYYYYYEAAAAAAAAHHHH! Nach dem Spiel mussten wir noch "zu unserer eigenen Sicherheit" im Block bleiben! Wo wir noch ein HUMBA machten! Dann wie schon vor dem Spiel von den Bullen zum Bahnhof getrieben! Dort hatten wir noch 40 min Zeit. Erst wollte die Polizei uns auf dem Bahnhofsvorplatz halten, doch der Mob verschafte sich zutritt zum Bahnhof. Dort war das Gleis mit einer Polizeikette abgesperrt und es stand ein Bulle mit einem Megaphon da der uns wohl erklären wollte warum wir nicht aufs Gleis dürfen, aber alle machten extra so großen lärm dass ihn sowieso niemand verstanden hat. Schnell noch was bei Burgerking gegessen. Und dann durften wir sogar schon 10 min!!! bevor der zug kam aufs Gleis, wo wir uns schon eine gute Ausgangsposition für die Sitzplatzschlacht sicherten. Und wir bekamen dann sogar welche (ein glück denn bei der hitze im zug auch noch 2einnhalb Stunden zu stehen das hätt ich nicht mehr gepackt). Auf der Fahrt sang der ganze Wagen alle Eintracht lieder mit "Bratwurst" (Steh auf wenn du ne Bratwurst bist..,"Hurra Hurra die Bratwürste sind da" usw.) Es war sehr amüsant. In Frankfurt angekommen testeten wir dann nochmal die Akkustik des Hauptbahnhofs. Gegen 21.30 Uhr war ich dann Zuhause total heiser, aber glücklich!!!!!!
1