Inhaltsverzeichnis
“Damit neu werde die gestalt dieser Erde“ Politische Spiritualität im Umbruch unserer Zeit.
Eine zeitgeschichtliche biblisch-theologische Studie

 

"Utopia" - der Traum von einem ganz anderen Leben

 Einleitung: Die Frage und das Anliegen

 

Kapitel I: Zeitgeschichtlicher Hintergrund des neueren

                  spirituellen Suchens

 1. Zu den ökosozialen Krisen unserer Zeit:

1.1. Die Gefahr einer kriegerischen Selbstvernichtung

1.2. Die Umweltkrise

1.3. Die Armutskrise

1.4. Die Sackgasse der kapitalistischen Marktwirtschaft

1.5. Die Sackgasse der Politik und der parlamentarischen Demokratie

1.6. Die ethische und psychologische Krise unserer Gesellschaft

1.7. Die gemeinsame Wurzel: der materialistischer Grundirrtum und ein dreifacher

       innerer Verlust

 

2. Zu den Anzeichen eines beginnenden Paradigmenwechsels in unserer Zeit:

       Vorbemerkung: Was ist ein Paradigmawechsel?

2.1. Paradigmawechsel in den Natur- und Geisteswissenschaften

       Die Systemtheorie

       Die Theorie von den "morphogenetischen Feldern"

2.2. Weitere Phänomene des neuen Paradigmas

2.2.1. Ein neues Verständnis von politischem Frieden

2.2.2. Erhebung der ökologischen Verträglichkeit zum Grundkriterium aller
          Entwicklungen und Beziehungen

2.2.3. Hinwendung zur Politik der Einen Welt in lokaler Eigenständigkeit

2.2.4. Abkehr vom Prinzip materiellen Wachstums, Wende von einer expansiven
          zu einer ausgeglichenen Wirtschaft

2.2.5. Der Feminismus und die Entdeckung der Ganzheitlichkeit

2.2.6. Hinwendung zu einem Lebensstil der materieller Genügsamkeit

2.2.7. Hinwendung zu einem neuen Verständnis von Arbeit

 

 Erste Zwischenüberlegung: Die Richtung ist klar

                                                 - woher kommt die Kraft der Wende ?

 

Kapitel II: Phänomene des neuen spirituellen Suchens

 1. Vorklärung: Was ist Spiritualität?

1.1. Spirituelle Grunderfahrungen

1.2. Begriffliche Klärung und Zusammmenhänge

 

2. Politische Spiritualität - ein Beispiel aus der DDR-Geschichte

2.1. Grunderfahrung politischer Spiritualität

2.2. Politische Spiritualität in den kirchlichen Friedens-, Umwelt-

       und Gerechtigkeitsgruppen der DDR

2.3. Politische Spiritualität in den Kircheninstitutionen und im

       Konziliaren Prozeß der DDR

2.4. Spiegelung politischer Spiritualität im Verhalten der Staatsmacht der DDR

2.5. Politische Spiritualität in der Wendezeit der DDR

2.6. Übung zur politischen Spiritualität:

       Politische Realutopie für unsere Zeit

 

3. Ökologische Spiritualität

3.1. Der Anstoß und die Frage

3.2. Ökologische Grunderkenntnisse

3.3. Elemente einer ökologischen Spiritualität

       "Tiefenökologie",

       "Gaia-Hypothese"

3.4. Übungen zur ökologischen Spiritualität:

       Meditative Wanderung

       Fantasie-Meditation "Das Gewebe"

       Biblische Ökologie erlebt: Psalm 104

 

4. Spiritualität in den Lebensstilbewegungen und kommunitären Gruppen

4.1. Anstöße und Erkenntnisse

4.2. Betätigungsfelder und Erfahrungen

4.3. Kommunitäres Leben

       Kommunitäres Leben auf Zeit: Chancen und Erfahrungen bei Freizeiten

       Leben in Kommunitäten

4.4. Übungen zum Lebensstil:

       Übung zum Überprüfen unserer Wertvorstellungen

       Phantasieübung "Als wir erwachten, war alles ganz anders"

 

5. Meditative, ganzheitliche und therapeutische Spiritualität

5.1. Worum es geht

5.2. Meditative und ganzheitliche Spiritualität

5.3. Verschiedene Formen der Meditation

5.4. Therapie und Spiritualität

5.5. Zum Zusammenhang von Meditation, Mystik, Wissenschaft und Politik

5.6. Zur Praxis ganzheitlicher Meditation

5.7. Übungen zur ganzheitlichen Meditation:

       Übung zur Ganzheitlichkeit: "Hand-Baum-Meditation"

       Übung zu meditativen Grundhaltungen

       Gruppendynamische Meditation "Empfangen und Geben"

       Gestaltung einer ganzheitlichen Morgenmeditation

 

6. Weitere spirituelle Phänomene

6.1. Interreligiöse Spiritualität

6.2. Esoterik, Okkultismus, Spiritismus und Parapsychologie

6.3. Anmerkung zur "New-Age-Bewegung";

6.4. Anmerkung zu neuen Sektenbildungen

 

 Zweite Zwischenüberlegung: Spiritualität, Paradigmenwechsel

                                                    und die Frage nach der Kirche

 

Kapitel III: Spiritualität und Ganzheitlichkeit in der Bibel

 Vorbemerkung

 1. Allgemeine spirituelle Phänomene in der Bibel

1.1. Spirituelle Grunderfahrungen,

1.2. Transzendenzerfahrungen in Visionen, Auditionen, Träumen und
       Naturerscheinungen

1.3. Transzendenzerfahrungen in Gebet, Meditation und Kult

1.4. Ganzheitlichkeit und Leiblichkeit des Glaubens

1.5. Vorlauf spiritueller Erfahrungen vor deren Fixierung in Lehre und Gesetz

1.6. Erzählte und reflektierte Spiritualität

1.7. Einbeziehen der Weltbilder und ganzheitliche Weltsicht

 

2. Das Besondere der alttestamentlichen Spiritualität

2.1. Offenbarung als Berufung und Eröffnung von Geschichte

2.2. Gottes Geschichte als politisches Handeln und seine Parteilichkeit für die

       Entrechteten

2.3. Gottes Unverfügbarkeit: der Gottesname und das Bilderverbot

2.4. Spannung zwischen prophetischer und priesterlicher Spiritualität

2.5. Die Urgeschichte als universelle Weitung der Heilsgeschichte und als

       Säkularisierung der Welt

2.6. Der Schöpfungsauftrag und die anthropozentrische und theonome Weltsicht der Bibel

2.7. Ansätze einer biblischen Ökologie

2.8. Jahweglaube, Naturreligion und die Frage nach der Mystik

 

3. Siritualität bei Jesus

       Vorbemerkung

3.1. Jesu Unmittelbarkeit zu Gott

3.2. Jesu ganzheitliches Sein und Wirken

3.3. Jesu grenzüberschreitende Botschaft vom Reich Gottes

3.4. Jesu Umkehrruf zum Leben (Jesuanische Ethik)

3.5. Jesu Weg ans Kreuz

 

4. Das Besondere der urchristlichen Spiritualität

       Vorbemerkung

4.1. Auferstehungsglaube und Kreuzesspiritualität

4.2. Christologische Konzentration und synkretistische Öffung

4.3. Christusglaube und Mystik im Neuen Testament

4.4. Neues Leben in dieser Welt (Urchristliche Ethik)

4.5. Die Spannung zwischen geistlicher Freiheit und institutioneller Kirchenbildung

 

 Dritte Zwischenüberlegung:  Die anstehende Aufgabe:

                                                Entwicklung einer ökumenischen Spiritualität

 

Kapitel IV:  Konturen einer ökumenischen Spiritualität

 1. Versuch einer Korrelation: Universelle Öffnung der christlichen Spiritualität

                                                und biblische Innovationen im heutigen spirituellen Suchen

1.1. Gefahren und Folgen der biblischen Anthropozentrik

1.2. Gott als Gegegenüber und die Gabe des Lebens

1.3. Öffnung für Innerlichkeit und Ganzheitlichkeit

1.4. Entwicklung einer ökologischen und die Naturwissenschaften einbeziehenden Spiritualität

1.5. Das bibliche Liebesgebot als Überwindung des Individualismus

   und seine Ausweitung auf die ganze Schöpfung

1.6. Das Kreuz Christi als die radikalste Annahme der Geschöpflichkeit

1.7. Die Reich-Gottes-Vision als geschichtliche Dynamik der Transzendenz

   und die christliche Parteilichkeit

1.8. Universelle Christologie und interreligiöse Spiritualität

1.9. Ausblick

 

2. Begegnungen und Gespräche mit Zeugen einer ökumenischen Spiritualität

      Vorbemerkung

2.1. Gespräch mit Heino Falcke

2.2. Gespräch mit Joanna Macy

2.3. Gespräch mit Joachim Ernst Berendt

2.4. Gespräch mit Dorothee Sölle

 

Literaturverzeichnis

Sach- und Personenregister

 

 

 

Adresse und Personen

 

1