Vollmond
©by kokoro ´03

Es heißt ja, dass bei Vollmond viele Menschen an Schlafstörungen leiden...
Aber ich finde leiden ist nicht das passende Wort.. mich inspiriert er mehr und bringt Erleuchtung.
Wenn ich so da liege, unter meinem großen Fenster, und an all das Schmerzhafte denke,
all die Ereignisse die geschehen sind.. wegen denen ich mir Sorgen mache-
dann blicke ich in den schwarzen, sternklaren Himmel.
Ich sehe den Mond in seiner vollen Pracht. Er strahlt mir mit seiner ganzen Energie entgegen.
Bei diesem Anblick lässt sich alles um einen herum vergessen. Man versinkt in der wohltuenden Kraft des Mondes. Ich alleine mit dem Mond. Nur wir zwei- vereint.
Es ist als ob wir zu einer Einheit verschmelzen.....
Im Anblick des Mondes und den unendliche Weiten des Himmels scheint alles andere unwichtig.
Ich schaue den Mond an und bin glücklich- einfach glücklich
Der Mond gibt mir Hoffnung- Hoffnung und Mut dinge zu ändern.
Jetzt genau in diesem Augenblick- Angesicht zu Angesicht, wir mir vieles klar.
Jetzt wo ich mich nicht selbst bemitleide, jetzt wo ich vollkommen glücklich bin
-jetzt- fällt mir erst auf, wie schlecht es durch mein Verhalten den anderen ging....ich war einfach blind.
Blind aus Angst.
Doch im hellen Schein des Mondes scheint alles leicht, unwichtig, wie eine Kleinigkeit.
Der Mond stört nicht- niemals- er heilt und gibt Kraft-
KRAFT zu leben, KRAFT zu lieben, KRAFT das Richtige zu tun.....
Danke dass du immer da bist und über uns wachst....

Back