Claudia & Zoo

Sweety

zur Erinnerung

Claudia&Zoo - Sweety

 

 

 
unsere Tiere stellen sich vor:
auch wenn sie nicht mehr unter uns weilen:
Nachruf:
Fotos:
Katzenwelt:
Hundewelt:
Dosenöffner:
Urlaube:
Kroatien / Porec
2004
Urlaubsorte :
Plitvice Seen
Porec
der Computer :
sonstiges:

STECKBRIEF  
richtiger Name: Sweety
geboren am: 13.02.2004 (so circa)
eingezogen am: 10.04.2004
gestorben am: 15.08.2005
Geburtsort: irgendwo in Wien
Rasse: Dschungarischer Zwerghamster

Sweety und der Rudel:
Devil: Wenn Sweety in ihrem Käfig rumgelaufen ist, stand Devil immer daneben und beobachtete sie. Man konnte glauben, er war in die kleine verliebt. Die beiden waren wirklich ein Traumpaar.
Angel: Angel ist eine eifersüchtige Katze. Bis jetzt war sie die einzige "Frau" für ihren Kater, aber dann kam Sweety und sie musste ihren Kater teilen, und das gefiel ihr scheinbar gar nicht.
Amber: Amber mochte Sweety nicht besonders, war ihr wohl zu klein. Immer wenn Fraudi Sweety zu Amber's Nase hielt, schaute sie gleich weg.
Krümel: Sweety war froh, dass Krümel sehr heikel ist. Alle Leckerlie, die für ihn gekauft wurden, und er nicht mochte erbte Sweety. Umgekehrt war es jedoch auch manchmal so.
Turtles: Die Wasserschildkröten sind richtige Lärmmacher. Den ganzen Tag, wenn anständige Hamster schlafen wollen, knallen sie gegen das Glas. Aber in der Nacht, wenn die schlafen wollen, lief Sweety ganz schnell mit meinem Laufrad, damit die auch gestört wurden.
Fische: Sweety und die Fische haben nie miteinander Bekanntschaft gemacht.
Fraudi: Sweety hat ihr Fraudi vom ersten Tag an um den Finger gewickelt. Sie ist nämlich mit Herrdi in die Zoohandlung gekommen, um Futter für die Turtles zu besorgen. Und dann hat sie Sweety gesehen. Sie hat Fraudi mit ihren beiden süßen, schwarzen Kulleraugen angeschaut, dass sie ihr nicht mehr aus dem Sinn gegangen ist. Und kurze Zeit später ist Fraudi wiedergekommen und hat Sweety geholt.
Und wenn Fraudi abends zu Sweety kam und Gute-Nacht sagen wollte, schaue die Kleine wieder so und bekam immer tolle Leckereien.
Herrdi: Herrdi kümmerte sich nicht so toll um Sweety. Mit ihr konnte man ja auch nicht bergsteigen gehen ;-) , so wie mit Amber.
Hunde-Oma: Die Hunde-Oma hat sie nicht oft gesehen, aber die tollen Gurkenreste hat Sweety schon immer gefressen und Fraudi hat immer dazu gesagt, dass die von der Oma sind.
Katzen-Oma: Die Katzen-Oma kannte Sweety leider gar nicht.

was Sweety gerne mochte:
Spielzeug: Da sie ein Hamster war, mochte sie natürlich das Laufrad am liebsten.
vom Esstisch: Vom Esstisch hat sie nie was bekommen; lag wohl daran, dass der Käfig viel zu weit weg stand.
vom Goodie-Schrank: Joghurt-Drops - Fraudi hat diese mal für Krümel gekauft, aber der wollte sie zum Glück nicht.
Schlafplatz: Sweety hatte zwei Häuschen mit Hamsterwatte drinnen. Dort schlief sie am liebsten und hörte auch die Turtles nicht so laut. Wenn Fraudi den Käfig säuberte, musste sie allerdings jedesmal die ganze Watte mühevoll rausräumen und wieder ordentlich einräumen. Fraudi machte das nämlich nicht richtig.
Vierbeiner: Als wohl erzogenes Tier unseres Rudels verehrte sie natürlich unseren Boss, den Devil. Außerdem schaute er immer soooooo süß in ihren Käfig und hatte dabei immer Herzerl in den Augen.

 

letztes update: 15.08.2005
1