Home                                                                                                                                                                

                   

zurück zur Community


25.April 2004 – Internationales Kinderfest am Brandenburger Tor:


"Ich las auf der Internetseite der Jungs, dass sie beim Kinderfest dabei sein werden. Mir war sofort klar, dass ich dort hin muss (bin ja schließlich überall dabei, wenn sie in Berlin und Umgebung sind).

Ich freute mich riesig auf den Tag. Denn unser letztes Treffen war beim "Dome" und schon so lange her, außerdem begleitete mich mein Daddy, den die Jungs auch schon gut kennen :-)

Ja, gegen 15.20 Uhr stiegen wir beim S-Bahnhof „Unter den Linden“ aus. Ich war schon total aufgeregt! Da ich das erste mal am Brandenburger Tor war, musste mein Dad erst mal ein Foto von mir davor machen. Dann liefen an mir Juri und CO (Moderatoren beim Ki.Ka) vorbei, ich sprach sie aber nicht an, da sie sicher auch mal ihre Ruhe haben wollten. Also ging’s weiter in die Richtung, wo die Jungs sein sollten. Ich ging an ein paar Mädels vorbei, die ein Blatt voller Autogrammen hatten und mir fiel sofort das von July auf. Also wusste ich, dass sie schon hier und ganz in meiner Nähe sind.

Die ganzen VIP-Zelte waren von einem großen Zaun umzogen – leider! Ich hielt Ausschau nach den Jungs und da sah ich auch schon Darko und Tolga draußen auf einer Bank sitzen, July war nicht zu sehen. Ich ging dann zur anderen Seite vom Zelt. Dort konnte man hineingucken und ich erspähte auch schon July mit seinem weißen Shirt und rotem Basecap. Ich versuchte seinen Blick zu erhaschen und habe ihn dann zu mir gewunken. Die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten groß! Ein kleines Pläuderschen und Witzchen hier, ein Autogramm da... Es war schön, ihn endlich wieder zu sehen und mit ihm zu reden. Das Doofe war nur, dass ein hoher Zaun zwischen uns war, und wir uns nicht mal zur Begrüßung umarmen konnten.

Ja July ging dann wieder rein zu seinen Freunden. Mein Daddy und ich schauten uns noch ein wenig um, schließlich waren es bis zum Auftritt noch fast 2 Stunden und an die Bühne stellen wollten wir uns noch nicht. Es war echt ziemlich voll. Logischer Weise waren überall kleine Kinder und man musste aufpassen, dass man sie nicht überrennt. Wir quetschten uns durch bis zur r.s.2-Bühne, wo grad Wonderwall Autogramme gaben, drehten wieder um und stellten uns dann an die Bühne, wo man ganz schön Rücksicht auf die ganzen Kleinen nehmen musste.

Um 17.00 Uhr fing dann die Livesendung an. Die Jungs hatten ihren Auftritt gegen 17.25 Uhr und heizten die Menge ganz schön ein, insbesondere mich. Die Leute um mich herum schauten mich seltsam an, da ich mittanzte und mitsang. So bin ich halt, kann nie still sein, wenn sie singen :-). Aber ich denke, da bin ich nicht die Einzige, der es so geht!

Als sie zuende gesungen hatten, durften sie noch nicht gehen, da sie noch ein Spiel machen mussten. Und zwar mussten sie in einer Minute so viele Zitrusfrüchte, wie möglich schälen. Natürlich feuerten wir sie so laut es ging an! Es war echt lustig anzusehen, denn jeder schälte unterschiedlich. Darko schälte ganz ordentlich (hatte zum Schluss 2) und July schälte sie nur halb und presste sie fast aus (hatte nur eine ganze :-) ) Tolga hatte echt die beste Methode. Er biss vorher ein Stück von der Schale ab, seiner Meinung nach „geht es so schneller“. Er war ja dann auch der Sieger mit 4 heilen Früchten!

Es war echt geil, die Jungs mal so mit Schürzen zu sehen, obwohl July ja verriet, dass er sonst nie in der Küche steht (arme Baby D. )

Nachdem sie von der Bühne gingen, ging ich auch wieder zum Zaun, um noch Autogramme von den anderen zweien zu bekommen. Und dann kam auch schon Tolga heraus gestürmt, erzählte mir, dass Koray grad Zähne bekommt und schickte dann Darko für mich raus. Das war echt 'ne super nette Geste von Tolga. Dann bekam ich die Unterschrift von Darko auf mein Booklet und unterhielt mich mit ihm über die Tour und so. War echt schön! Durch ihn habe ich auch erfahren, dass sie nachher noch mal einen Auftritt hatten (wollte nämlich eigentlich schon gehen). Also ging ich wieder zur Bühne.

So gegen 20.00 Uhr hatten sie dann ihren 2. Auftritt. Sie sangen wieder „Was ist Glück“ und zu meiner Überraschung sangen sie einen zweiten Song, nämlich „Ich hoffe es geht dir schlecht“. Einfach wunderschön! Darko beobachtete mich die ganze Zeit und wunderte sich, denke ich jedenfalls, dass ich den Song auch mitsingen konnte. Zumindest war fast die ganze Zeit sein Blick auf mich gerichtet! :-)

Leider ging ihr Auftritt viel zu schnell vorbei. Mein Daddy und ich beschlossen dann nach Hause zu fahren. Aber natürlich mussten wir uns vorher noch von allen dreien verabschieden und ihnen für den schönen Tag danken. Also gingen wir wieder zu dem Zaun und da waren sie auch schon und gaben fleißig Autogramme. Als erstes schüttelte mir Darko die Hand (scheiß Zaun) und bedankte sich. Dann kam Tolga, bedankte sich aus Entfernung, da er seine Süße an der Hand hatte. Und dann kam endlich July. Er fragte, ob wir wirklich schon gehen wollen und umarmte mich dann durch den Zaun!!! Das war echt voll süß von ihm! Aber so ist er halt :-)

Es war wirklich ein wunderschöner Tag mit den Jungs. Ich danke ihnen für jeden Tag, den ich mit ihnen verbringen kann, denn an den Tagen bin ich immer voll happy! Danke Jungs, dass es euch gibt!

Viele liebe Grüße soll ich euch von ihnen noch ausrichten an alle Fans, die nicht da sein konnten!!!"


copyright by Doris S.                              copyright by Doris S.

copyright by Doris S.                              copyright by Doris S.
(um die Fotos in voller Größe zu sehen, klickt einfach drauf)


Autor: Doris aus Schönfließ (Berlin) - vielen Dank an Dich


zurück                              weiter

1