Hilfe für den kleinen Alexander

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Alexander, 6 Jahre alt und wohne mit meiner Mama und meinen beiden Geschwistern(8 und 4 Jahre alt) in Kitzingen. Im Januar 98 kam ich als Frühgeburt auf die Welt und nach ca. 2 Jahren stellten die Ärzte fest das ich nicht so bin wie andere Kinder. Ich bin behindert. Zurückzuführen ist dies auf einen Sauerstoffmangel bei oder kurz nach der Geburt und meine Behinderung heißt Spastik.Die Ärzte sagten das ich immer im Rollstuhl sitzen werde und man machte uns keine großen Hoffnungen.Mami versucht den Arzt zur  zur Rechenschaft zu ziehen,auch mit Anwalt und Gutachtern,allerdings stehen hier unsere Chancen schlecht denn eine Krähe..........

Bis zum 4. Lebensjahr konnt ich nicht laufen,mich nicht an-ausziehen,nicht allein essen,hatte eine Windel und konnte nicht so spielen wie meine Geschwister oder gesunde Kinder. Dann flogen wir zum 1. mal zu den Delphinen und diese haben mir sehr geholfen.Mein Gleichgewicht wurde verbessert so das ich 3 Monate später schon meine ersten freien Schritte machen konnte. (RTL berichtete damals über mich und meine Fortschritte)Auch mit dem essen klappte es schon viel besser. Mami flog mit mir auch in die Ukraine zum berühmten Professor Dr. Kozijavkin und mein körperlicher Zustand verbesserte sich immer mehr. Im März 2003 musste ich dann an den Beinen und Füßen operiert werden und das tat über 1/2 Jahr richtig weh aber ich blieb tapfer.

Inzwischen kann ich mit meinen Geschwistern und Freunden Fussball spielen(auch wenn die immer schneller sind als ich)und wir hoffen das es so bleibt.

Im Moment gehe ich in Würzburg Heuchelhof in die 1. Klasse(bin mit 5 schon eingeschult worden da ich ein ganz schlauer Junge bin sagen die anderen) In der Schule komme ich gut mit und habe zum schreiben einen Computer. Am Nachmittag besuche ich 3 x i.d. Woche im Blindeninstitut die Konduktive Förderung. Das ist eine tolle Therapie und es hilft mir ganz gut das meine Muskeln nicht wieder schlechter werden.Allerding beginne ich miene Orientierung zu verlieren,woran das liegt wissen wir (noch) nicht.

All das ist mit sehr hohen Kosten verbunden die für uns nicht mehr tragbar sind. Es macht uns traurig,alles vom finanziellen abhängig zu machen,obwohl ich(wie man sieht) mir sehr geholfen werden kann,später doch einmal ein recht normales Leben führen zu können.

Die Krankenkassen übernehmen diese Kosten nicht und auch von anderen Stellen bekommen wir keine finanzielle Hilfe.

Da meine Mami nun mit uns 3 Kindern alleine ist(Mama und Papa leben getrennt sagen sie immer) ist es für uns unmöglich die dringend benötigte Delphintherapie wieder zu finanzieren. Auch kommen eine Menge Kosten für Anwalt,Gutachter etc... auf uns zu(Mama möchte Gerechtigkeit) die wir einfach nicht bezahlen können.  

Wir benötigen auch DRINGEND Werbegeschenke etc... für eine Tombola bei einem Kinderfest zugunsten von Alexander!! 

Nun hoffen wir auf ihre Mithilfe,sei es eine kleine finanzielle Spende,irgendwelche Sachgegenstände die wir für mich verkaufen können (ebay etc...),  Werbegeschenke für eine Verlosung, Ideen was Mama noch so auf die Beine stellen könnte oder einfach eine Weiterleitung dieser Mail an andere Personen,Firmen,Vereine etc... die mir weiter helfen könnten.

Da wir über 500 mails versendet haben und wir von jedem Mitarbeiter einer angeschriebenen Firma/eines Vereins "nur" 1 Euro bekommen würden,kämen wir unserem Ziel schon ein ganz großes Stückchen näher!!

Sollten sie sich durch diese Mail belästigt fühlen dann bitten wir hiermit um Entschuldigung.Mama wusste einfach keinen anderen Weg mehr. 

Mehr über mich können Sie auch unter

www.fasoldalex.de

erfahren. 

Wenn ihr spenden wollt dann bitte auf das Konto der Sparkasse Mainfranken

Kto: 44039980

BLZ: 79050000

Kennwort:Hilfe für Alexander

Leider kann erst ab einem Betrag von 50 EUR eine Spendenquittung ausgestellt werden.

 

Wir sind für jede Art von Hilfe sehr dankbar.

Bitte helfen Sie uns, dass ich  auch dieses Jahr das Wunder der Delphine erleben darf.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Fasold mit Mami und Geschwistern

 

Jeannine Fasold

Hindenburgring Nord 3e

97318 Kitzingen

09321/267694

                                                                           

Sachspenden bekamen wir bisher von den Firmen:      Steiff, Hartan, Kaufland, Rewe, Asics , Jack Wolfskin, Ferrero , Esso , DAM, Detiplast , Edeka/Neukauf,   mp textiles,   Avon, Johnson & Johnson  , Käthe Kruse,   Falke Strump GmbH,   Mustang, Sattelwarenfabrik Waldhausen, Landre,   Pinwood, Molkerei Andechser, Dirt Devill, Fabrizio , Deichmann, Plasicart, Sigikid, FAG Kugelfischer,

Geldspenden sind bis jetzt eingegangen von: 50 € (anonym), 5 € (anonym),  125 € (anonym),10 € (anonym), 10 € (anonym)  ,10€ Holger Schunk, 8 € Fam. Heidemann ,  15 € Mandy Lorenz   , 70€ Lesch Steffen , 10,- DeLeon Selena , 500 € (anonym)

Geldbeträge von bei ebay Versteigerten Sachspenden: 22 € ,  31,50 €, 20,50 €  ,5 €, 4 €

Aktueller Kontostand:  891   € 

Außerdem drehte  RTL und TV Touring  am 28.7.2004 einen Bericht über Alexander.  RTL sendete am 3.8.2004, TV Touring sendet vorraussichtlich in der Woche vom 9.8. - 13.8. 

Allen Spendern ein großes Dankeschön!!! Sachspenden werden zugunsten von Alexander bei ebay versteigert oder gehen in eine Verlosung für Alexander!!!

1