Scwimmen am 3.3.04 Mein 4. Dienst am 3.3.2004

Mein 4. Dienst war ein besonderer Dienst. An diesem Tag hatte ich Geburtstag und bin 14 Jahre alt geworden. An diesem Dienst Abend sollte etwas geiles Passieren, das hat ich morgens im Urin. Ich war vor Dienst beginn in Winterberg, da ich ein neues Handy brauchte. Ich kam also ca. 17,00Uhr wieder in Medebach an (Ein Handy habe ich mir doch erst später besorgt ca. 3 Tage). Ich packte also meine Tasche da der Dienst schon um 18,00Uhr beginnen sollte. Ich rief Ansgar auf seinem Handy an, wann wir uns treffen würden? Er sagte ich solle sofort nach Winni kommen. Kaum über die Ampel kamen sie schon raus und ich ging mit ihnen. Wir gingen bei der Aral dann links rein und von hinten in den Free life park Hochsauerland. Auf dem Weg wurden nicht für Jugendliche Erlaubt Dinge verstoßen. So gingen ich Ansgar und Eric und Matze, der hat seine Primere bei uns in der Klicke. So kamen wir im Grando an und gingen noch in die Spielhalle und ich verzokte 3 Schipps. Dann trafen wir uns am Eingang, dann gratulierten mir alle zum Geburtstag. Oh ich habe vergessen das Fabi noch vor der Schwimmhalle zu uns gestoßen ist. Dann waren wir noch im Markt und ich kaufte mir eine Flasche Eistee und Russisch Brot die andern alle Eis. Dann ging es los. Ab umziehen natürlich vorher nicht geduscht und dann in das etwas kalte Wasser. Wir liefen sofort zur kleinen Familien Rutsche und bauten einen Stau. Unten angekommen stand schon so ne olle Bademeisterin da und knallte uns die Wörter an den Kopf „Verdammt rutscht gescheit oder ich werfe euch raus“. Jedoch interessierte uns das nicht die Bohne und wir liefen zur großen Familie rutsche und rutschten jeder einzeln, aber manche in unerlaubten Positionen. Dann dippten wir noch Andre, machten ein paar Fotos und sahen zu wie sich David (der dicke Unimok) mit Dickel prügelte. Dann war auch schon fast alles vorbei wir schwammen noch ein bisschen und liefen auf dem kalten gefrorenen Rasen herum. Ich labberte noch mit Lefarth und Zidder über ne neue Variomatik und Sporthauspüffe. Dann gingen wir von der Oberstraße runter nach PAULI, weil Ansgar schon auf halbem Weg bestellt hatte mussten wir nicht mehr so lange warten. Dann ging ich mit Lefarth, Zidder und Ansgar nach Hause. Anwesend waren: LEFARTH, SÄLZER:PÖLLMANN;DICKEL:SENGEN:SENGEN:SCHREIBER;KNIPP:HUNECK:HUNECK:LANGE:UND ALLE DIE ICH VERGESSEN HABE ENTSCHULDIGUNG

© by M. Sengen