Fasala

 

Fasala ist eine neue künstliche Sprache. Anders als Esperanto, das den Anspruch erhob Welthilfssprache zu sein und die Kommunikation der Menschen zu verbessern, ist Fasala eine bloße Spielerei für Sprachinteressierte. Es gibt keinen Bedarf an Welthilfssprachen, und wenn es ihn gäbe, wäre er durch Esperanto bestens bedient. Die Rolle einer internationalen Sprache hat Englisch übernommen, auch wenn es sich zu diesem Zweck nicht so gut eignet wie eine Plansprache.

Mit anderen künstlichen Sprachen hat Fasala die typischen Eigenschaften gemeinsam: Die einfache und regelmäßige Grammatik und Orthografie, die leichte Aussprechbarkeit, die Konstruktion der Wörter so, dass sie leicht memorierbar sind und Ähnlichkeit haben mit den Internationalismen, die auf das Lateinische und Griechische zurückgehen. Eine Besonderheit Fasalas ist aber sein Wohlklang.

 

 

download (Shift+linke Maustaste) des Handbuches, das auch Tipps zum Erlernen einer Fremdsprache enthält.

 

                                                                                              Kontakt : info@fasala.com