Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hauspostille
.  











       






 

 

Freiluftsaison in Moskau

 


Im Sommer macht es Spaß sich durch Moskau zu bewegen. Einen Ausflug wert ist das Allrussische Ausstellungsgelände an der gleichnamigen Metrostation im Norden Moskaus. Das Gelände versucht man zu nutzen – in den ehemaligen Ausstellungshallen, die früher den einzelnen Sowjetrepubliken gewidmet waren, befinden sich heute zahlreiche Läden, Museen, Ausstellungen. Verschiedene Attraktionen machen das Territorium auch für Kinder interessant. Hier einige Anregungen, welche Ausstellungen besuchenswert sind:

•  Im Pavillon 2 werden Schmetterlinge gezeigt,

•  kalt wird es während der „Eiszeit“ im Pavillon 71,

•  mehr als Stereo gucken kann man im 4D-Kino im Pavillon 9,

interessant ist auch, sich einmal den Kirchenjahrmarkt anzusehen, auf dem man viele in Klöstern selbst produzierte Dinge kaufen kann – u. a. Leinenkleidung, Stoffe, Honig, Wurst. Die nächsten Termine hierfür sind 30.6. – 6.7. sowie 19.8. – 25.8., jeweils im Pavillon 69.

 

 

Neben der bereits in der letzten Hauspostille genannten Sandskulpturenausstellung in Kolomenskoje existiert seit Ende Mai noch eine weitere im Apothekergarten, Metro Prospekt Mira. Hier geht es vor allem um die „Schätze der alten Welt“, die 7 Weltwunder und andere.

Vom 4.7. – 14.9. findet in Kusminki , Metro Kusminki, das traditionelle Festival der Garten- und Landschaftsarchitektur statt.

Regelmäßig veranstaltet die Zeitschrift Afisha, www.afisha.ru , ein Picknick , an dem jeder teilnehmen und Leute treffen kann. In diesem Jahr findet es statt am 8.8. im Park Kolomenskoje, Metro Kolomenskaja.

Wer sich für das Flugwesen interessiert – vom 19. – 23. 8. wird auf der Flug- und Kosmosschau MAKS in Shukowski, www.aviasalon.ru , neueste Flugtechnik gezeigt. Täglich begeistern tolle Flugshows.

Anfang September jährt sich zum 862. Mal der Gründungstag Moskaus . Erfahrungsgemäß finden an diesen Tagen mehrere Tausend Veranstaltungen in der ganzen Stadt statt.

Wer es lieber sportlich mag – der Internationale Moskauer Friedens-Marathon , www.marafon.msk.ru , wird am 13.9. gestartet. Und man kann auch kürzere Strecken als die Marathonstrecke laufen …

In lauen Sommernächten sollte man sich einmal in seine Jugend zurückversetzen lassen – in Moskau gibt es ein Autokino , www.kinoparking.ru , in der Nähe der Metro Sawjolowskaja.

Sehenswert sind die historischen Skulpturen und Denkmäler im Skulpturengarten Museon, neben dem Zentralen Haus der Künstler gegenüber dem Gorki-Kulturpark, Metro Park Kultury.

Nochmals sei hingewiesen auf das Internationale Jazzfestival im Garten Eremitage Ende August sowie auf das 11. Moskauer Bierfestival, www.beer-festival.ru , vom 8. – 12.7. im Lushniki Sportpark.

 

Natürlich kennen die meisten die Kneipen, die an Moskaus Fußgängerzonen beheimatet sind – auf dem Alten Arbat, in der Kammerherrgasse sowie der Stoleschnikowgasse an der Twerskaja. Die Lautstärke des Moskauer Verkehrs lädt zwar nicht unbedingt zum Draußen-Sitzen ein, doch einige andere lauschige Ecken mit Biergarten charakter gibt es durchaus noch, zwei seien hier genannt:

Art Garbage in der Starosadskij Pereulok 5, Nähe Marosejka/Pokrowka, Metro Kitaj Gorod, gleich um die Ecke von der evangelischen Kirche, liegt sehr versteckt, deswegen auch idyllisch, www.art-garbage.ru sowie Chamovniki in der Ul. Lew Tolstoi 23/3, www.hamovniki-beer.ru .

Und noch ein paar Tipps für drinnen: Vom 25.7. – 25.9. gibt es in Moskau ein regelrechtes Ballettmarathon, das Sommerballettfestival , www.summerballett.ru. Im Musiktheater Natalia Satz kann man sich z. B. Schwanensee, Giselle oder den Nussknacker ansehen.

Im Zentralen Haus der Künstler, Metro Park Kultury, läuft derzeit und noch bis zum 30.8. eine Ausstellung sowjetischer und russischer Plakate , sehenswert!

Simone Hillmann



1