Heilpraktiker  SelbstStudium


Das SelbstStudium ist die Vorbereitung zur amtsärztlichen Überprüfung nach dem Gesetz zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung vom 17.2.1939. Aktuell überarbeitet (2007) wird das Lehrwerk zum Selbststudium angeboten.

In leicht verständlicher Form wird das relevante Wissen für die Überprüfung durch dieses Lehrwerk vermittelt, medizinische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Lehrwerk zum SelbstStudium umfasst Skripte und Lehrmaterialien, die es ermöglichen, nach einem Jahr Selbststudium die amtsärztliche Überprüfung erfolgreich zu bestehen.
Über 30 Jahre Praxiserfahrung und 20 Jahre Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung im Heilpraktikerberuf haben dieses Lehrwerk mitgestaltet.

Erst bei bestandener Prüfung macht es Sinn, Zeit und Geld in eine therapeutische Ausbildung zu investieren. Dieses Lehrwerk wurde speziell dafür entwickelt, das Grundwissen und Verständnis prüfungsnah zu vermitteln.

Durch die Konzentration auf das Wesentliche erhalten Sie ein umfassendes Verständnis der Zusammenhänge, auf das Sie nach bestandener Prüfung in Ihrer therapeutischen Ausbildung und Praxis aufbauen können.

Mit diesem Lehrwerk haben Sie über Ihr Studium hinaus ein Nachschlagewerk für Ihre spätere Praxistätigkeit, auf das Sie immer zurückgreifen werden.


Zusätzliches Angebot

Beruf und Berufung

Berufsvoraussetzungen

Leistungsangebot

Bezug des Selbststudiums




Zusätzliches Angebot

Unabhängig von diesem SelbstStudium besteht die Möglichkeit über die Mitgliedschaft in einem der größten Berufsverbände in der gesamten BRD Angebote zur Fortbildung wahrzunehmen, Seminare die praxisorientiert klinische Diagnosetechniken vermitteln, die Prüfungssituation bei der amtsärztlichen Überprüfung trainieren und zur Orientierung Einblick in die heilkundliche Diagnostik und Therapie, sowie in die Psychtherapie geben.

Die Seminare/Fortbildungen vermitteln ein Fachwissen, das - nach Ihrer individuellen Neigung (spez. Therapierichtung) weiter vertieft - zu therapeutischer Kompetenz und Praxisreife führt, welche selbstverständlich auch bei anderen Instituten erlangt werden kann.

Die Seminare sind zu dem SelbstStudium (für die amtsärztliche Überprüfung) nicht notwendig, können aber zur Vorbereitung auf den Beruf sinnvoll sein.



Beruf und Berufung

Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sind Bewahrer der Naturheilkunde. Ihr Beruf ist geprägt von einer langen Tradition naturheilkundlicher und volksheilkundlicher Erfahrung. Er ist ein staatlich anerkannter, demokratisch legitimierter, selbständiger Heilberuf auf der Rechtsgrundlage des Heilpraktikergesetzes.

Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker arbeiten auf ganzheitlicher Basis. Sie behandeln nicht nur Symptome ihrer Patientinnen und Patienten, sondern berücksichtigen auch deren Einbindungen und Beziehungen zum näheren und weiteren sozialen Umfeld. Ganzheitsmedizin sieht die Organ- und Geistesfunktionen des Erkrankten nicht nur in einem isolierten Nebeneinander, es geht ihr auch und gerade um die Ursachenfindung für organische und psychische Störungen, um das Erfassen der Komplexität eines Krankheitsbildes.

Die unterschiedlichen alternativen und naturheilkundlichen Therapiemethoden sprechen die selbstregulativen Kräfte des Organismus an; es sind medizinische Heilmethoden, die der Vorbeugung, Heilung oder zumindest Linderung von Krankheiten dienen.

Wertvolle Erfahrungen und bewährte Methoden der Naturheilkunde wurden noch bis vor wenigen Jahren von der Schulmedizin teils belächelt, teils bekämpft. Zahlreiche Therapiemethoden fanden inzwischen ihre wissenschaftliche Bestätigung, und nicht ohne Grund bekennen sich immer mehr Schulmediziner zur sanften Medizin.

Dank ihrer unbestrittenen Heilerfolge genießen Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker heute eine in der Bevölkerung weitverbreitete Anerkennung. Die ganzheitlichen Therapien haben ihren festen Platz in der Heilkunde und finden gerade in den letzten Jahren einen ständig wachsenden Zuspruch. Um sie gezielt zum Wohl der Patienten einsetzen zu können, bedarf es einer sorgfältigen und verantwortungsbewussten Ausbildung.

oben


Berufsvoraussetzungen

Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz
Die Berufserlaubnis wird nicht erteilt:


1) wenn der Antragsteller das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat (das Selbststudium kann vorher beginnen),
2) wenn er nicht mindestens eine abgeschlossene Volksschulbildung nachweisen kann,
3) wenn sich aus Tatsachen ergibt, dass ihm die sittliche Zuverlässigkeit fehlt (einwandfreier Leumund),
4) wenn infolge eines körperlichen Leidens, wegen Schwäche seiner körperlichen oder geistigen Kräfte oder wegen einer Sucht die für die Berufsausübung erforderliche Eignung fehlt,
5) wenn sich aus einer Überprüfung der Kenntnisse und Fähigkeiten des Antragstellers durch das Gesundheitsamt ergibt, das die Ausübung der Heilkunde durch den Betreffenden eine Gefahr für die Volksgesundheit bedeuten würde
(2. Durchführungsverordnung).


Die behördliche Heilpraktiker-Kenntnisüberprüfung findet bei dem für den Wohnsitz des Antragstellers zuständigen Gesundheitsamt statt.

Der Teilnehmer erhält eine Studienbescheinigung zur Vorlage beim Gesundheitsamt.

oben




Heilpraktiker Studium
Skripte und Lehrmaterialien zu Ihrem Selbststudium.

Inhaltsübersicht:

Einführung in das Heilpraktiker Studium
Anatomie Atlas, als CD
Aufbau des Körpers / Hämatologie
Infektionslehre / Immunabwehr / Gewebe
Verdauung / Verdauungsorgane
Atmung / Bronchialorgane
Herz-, Kreislauf und Blutgefäßsystem
Auskultation von Herz und Lunge, mit CD
Nervensystem / ZNS
Endokrines System / Hormone
Niere / Blase / Genitalsystem
Aktives und passives Bewegungssystem
Haut und Sinnesorgane
Gesetzeskunde / Hygiene / Infektionsschutzgesetz (mit Kommentierung)
Untersuchungsmethoden / Differenzialdiagnose
Notfallmaßnahmen und Notfallmedizin


Die Lehrskripte sind methodisch so aufgebaut, dass Sie Ihr neu erlerntes Wissen selber überprüfen können. Zusätzliche Literatur ist nicht erforderlich.

Nach Beendigung des Heilpraktiker-Selbststudiums wird nach Abgabe einer Abschlussarbeit eine repräsentative Urkunde auf Urkundenkarton ( 44x28 cm) verliehen.

oben

        


Bezug des Heilpraktiker Selbststudiums

Aktuell (neue Auflage 2007) mit insgesamt über 1600 Seiten und teilweise farbigen Darstellungen.
Das Lehrwerk ist in Skriptform auf dem Postweg in 10 monatlichen Zusendungen  zu beziehen.


Zahlungsbedingungen

Gesamtpreis: 690.00 Euro. Bei Zusendung an Ihre Postanschrift als Druckskript in 10 monatlichen Zahlungen á 69.00 Euro.

Der Zahlungsmodus ist unabhängig von der tatsächlichen Studienzeit. Die Studiengebühren erhöhen sich also bei verlängerter Studienzeit nicht.

Bestellung

Bestellformular als PDF-Dokument herunterladen,
ausdrucken und an die angegebene Adresse per Briefpost senden.

Zum Betrachten des PDF-Dokumentes benötigen Sie den Acrobat-Reader.



oben

Impressum











1