Kou Shun’u
Spitzname: Genrou, Gen-chan, Fang-Boy
Seishi-Name: Tasuki
Seishi-Symbol: „Tsubasa“ = Flügel, auf rechtem Unterarm
Sternbild: Becher (rätselhaft)
Seishi-Kraft: Schnelligkeit, Tessen = eiserner Fächer =
kann Feuer erzeugen, materieller Art
Geboren: 18. April
Alter: 17
Geburtsort: Taito am Fusse des Berges
Reikaku in der Provinz Kou
Familie: Vater und Mutter; fünf ältere Schwestern =
Jiang, Lian, Paliu, Mai, Aidou
Beruf: Anführer der Mountain Leikaku Bande
Größe: 1,78 m
Haarfarbe: Feuer Orange/Rot
Augenfarbe: Braun
Blutgruppe: B
Interessen: Prügeln, Streiten, Sake trinken

Tasuki ist ob seiner offenen und temperamentvollen Art einer der undurchsichtigsten Charaktere. Er wuchs mit seinen Eltern und fünf Schwestern auf, daher auch seine anscheinend große Abneigung gegen Frauen, weil er sich immer behaupten musste und oft von seinen Schwestern geärgert wurde. Mit 14 verließ er seine Familie, um der Räuberbande des Mountain Leikaku beizutreten und dessen Anführer fortan versucht nachzuahmen. Er lernt mit dem Tessen Feuer zu erzeugen und bekommt von einem Mönch einen Talismen. Hierher kommt auch sein bester Freund Kouji, der dessen Männlichkeit bewundert. Als er Miaka das erstemal begegnet, will er nicht zugeben, dass er der Suzaku-Seishi Tasuki ist und lockt sie und die Anderen auf eine falsche Fährte indem er behauptet Tasuki sei tot. Später gibt er sich jedoch zu erkennen und begleitet Miaka fortan auf Schritt und Tritt. Tasuki ist der männlichste der Suzaku-Seishis, er liebt es sich mit anderen zu messen und zu prügeln, ein besonderer Kandidat dafür ist Tamahome, den er auch des Öfteren ganz unabsichtlich natürlich (wers glaubt ;) mit dem Tessen verkohlt. Doch das tut er eigentlich nur weil er eine innere Liebe zu Miaka hegt, die er nicht zum Vorschein kommen lässt und er der Ansicht ist, dass Tamahome Miaka nicht glücklich macht. Er freut sich dennoch wenn die beiden glücklich sind und akzeptiert deren Liebe. Er sagt grundsätzlich was er denkt und handelt stets bevor er denkt, was ihn nicht selten in schwierige Angelegenheiten bringt. Aber auch hier gilt harte Schale weicher Kern. Hinter den kessen Sprüchen und dem rauen Verhalten ist Tasuki sehr sensibel und trauert mit allen mit. Seine Besorgnis ist im Gegensatz zu den anderen grenzenlos und geht schon mehr in Angst und Unglaube über. Er braucht immer jemanden den er beschützen kann und tut alles für die die er liebt, was oft eher an Selbstmord oder Leichtsinn als an Mut erinnert. Chichiri ist der Seishi mit dem er am besten auskommt und auch sein Leben weiter lebt. Die beiden lernen viel voneinander.

BACK

1