Wer ist Shri Mataji Nirmala Devi?

Shri Mataji Nirmala Devi wurde am 21. März 1923 in Chindwara, im Herzen Indiens, in eine christliche Familie geboren. Ihre Eltern nannten das makellose Baby Nirmala, was "rein" bedeutet. Shri Mataji stammt in direkter Linie einer berühmten indischen Königsdynastie, den Shalivahanas, ab, die in Maharastra von 230 v. Chr. bis 230 n. Chr. regierte. Ihr Vater war ein hochgeachteter Anwalt, Übersetzer des Koran in die Sprache Hindi, und er nahm aktiv am Freiheitskampf des indischen Volkes gegen die Briten teil. Später wurde er Mitglied des indischen National Parlaments. Er beherrschte 14 Sprachen.
Ihre Mutter Cornelia lehrte Mathematik am Fergusson-College, dennoch hatten ihr Haushalt und ihre Kinder absolute Priorität für sie. Shri Mataji selbst studierte Medizin, führte den studentischen Freiheitskampf an und lebte während der Schulferien in Mahatma Ghandis Ashram. Sie war eine enge Mitarbeiterin Ghandis, der sich von Ihr in allen Religionsfragen beraten ließ. Nach der Unabhängigkeit Indiens ehelichte Shri Mataji Mr. C.P. Srivastava, der nach einer steilen diplomatischen Karriere Persönlicher Sekretär des damaligen Indienpremiers und Nachfolgers Nehrus, Lal Baladur Shastri, wurde. Danach wurde er Sekretär der internationalen Schiffahrts-Organisation der Vereinten Nationen. Er bekam von der englischen Queen für seine Verdienste den Sir-Titel und höchste Auszeichnungen von 44 Nationen.

Auch für Mataji hatten der Haushalt und Ihre beiden Töchter, die inzwischen schon lange verheiratet sind und Kinder haben, höchste Priorität. Erst 1970 gründete Sie Sahaja Yoga, um allen Suchern die Selbstverwirklichung zu bringen. Sie kannte Ihre Mission bereits in ihren Kindheitstagen, da Sie mit diesen besonderen Fähigkeiten geboren wurde. Heute ist sie knapp 79 Jahre alt, reist immer noch um die ganze Welt zu Ihren Yogis, um sie zu beraten, und immer noch gibt Sie tausenden und abertausenden Suchern ihre Selbstverwirklichung.

  • 1989 Die Regierung in Moskau sponserte die Forschung mit Sahaja Yoga
  • 1989 wurde Shri Mataji durch die italienische Regierung zur Persönlichkeit des Jahres 1989 ernannt.
  • 1989 bekam Shri Mataji die Friedensmedaille der Vereinten Nationen für ihre Verdienste.
  • 1993 wurde Sie zum Ehrenmitglied des Präsidiums der Petrovskaja Akademie für Kunst und Wissenschaft ernannt. Es gab bis dahin nur 12 solche Ehrenmitglieder, darunter Einstein.
  • 1993 eröffnete Sie die jährliche International Conference on Medicine and Self-Knowledge, an der zahlreiche Mediziner und Wissenschaftler teilnahmen.
  • 1994 wurden Ihr die Schlüssel der brasilianischen Hauptstadt Brasilia gezeigt und anschließend sponserte Ihr die Landesadministration eine Reihe von Veranstaltungen.
  • 1995 erhielt Sie ein Anerkennungs-Zertifikat für Ihr Friedenswerk in Brasilia und in der Welt.
  • 1995 erhielt Sie ein Doktordiplom für Cognitive Wissenschaften an der Ökologischen Universität Bukarest.
  • 1995 wurde Sie vom Ecoforum for Peace mit Diplom und Goldmedaille für Ihre Verdienste um den Frieden ausgezeichnet.
  • 1995 war Sie Gast der chinesischen Regierung und offizielle Gastsprecherin auf der Internationalen Frauenkonferenz in Peking.
  • 1996 gewann Sie La Plejade Primo International Award für Ihre Verdienste.
  • 1999 übermittelten Ihr die Präsidentschaftskandidaten Bush und Al Gore Glückwünsche zum 77. Geburtstag in Dehli, ebenso der Vizepräsident von Taiwan. Zweimal wurden Ihre Verdienste vor dem US-Kongreß vorgetragen und gelobt.
  • 2000 Im National Institute of Health in Washington D.C. war am 19. Juni eine Konferenz über Sahaja Yoga und Gesundheit mit 550 Ärzten. Shri Mataji sprach zu einem begeisterten Publikum. Auch gibt es in diesem Institut ein ständiges Sahaja Yoga Programm für Patienten und deren Verwandte.

Die City of Berkeley in den USA führte ab dem 5. Juni 2000 den "SHRI MATAJI NIRMALA DEVI DAY" ein. Ebenso wurde Sie auch für den Friedensnobelpreis nominiert und erhielt viele weitere Ehrungen.