Kinderprojekte-KDF

 

 

 

 

 

 

Noten:

  • Klavierauszug - PDF
  • Chorpartitur - PDF
  • Orchesterpartitur - PDF
  • Orchesterstimmen - PDF
  • leichte Einzelstimmen - PDF
  • CD (auch im mp3 Format)
  • sämtliche Noten auch als PDF

 

Kontakt über: venite@gmx.at

 

 

Hermann Gmeiner-Messe in G-Dur

 von Gerald Spitzner

 für Chor und Orchester

(UA: 23.4.1993 Hinterbrühl, NÖ)

 

 

„...sie ist allen großen und Kleinen Kindern dieser Welt gewidmet“

 

                                                                                 Gerald Spitzner

 

Musisch-soziales Projekt mit Waisenkindern und Venite Betreuten

 

 

 Die Zielsetzung, ein besonderes "gemeinsames Miteinader" zu ermöglichen ist auch eine besondere Motivation zum Mitwirken für Kinder. Durch diese Projektform konnten auch unterschiedliche Instrumente in die Komposition aufgenommen werden. Dies ermöglicht ein flexibles Einsetzen der   momentanen musikalischen Fähigkeiten bei unterschiedlichem Können.    Ein Gedanke der für musisch-soziale Projekte richtunggebend ist.

 

 

 Dankworte von Helmut Kutin –

 Nachfolger von Hermann Gmeiner,  SOS – Kinderdorf International:

Kinderdorf-LOGO
 


Hermann Gmeiners Religiosität und die Liebe zur Musik waren für ihn in seinem Leben wichtige Begleiter und stützende Hilfen für die Erziehung der Kinder in den

 SOS-Kinderdörfern in aller Welt.

 

Daher begrüße ich die herausragende Arbeit von Prof. Renate und Gerald Spitzner, die seit 10 Jahren die von Ihnen komponierte Hermann Gmeiner Messe in G-Dur bei hohen kirchlichen Festen aufführen.

 

Auf meinen vielen Reisen durch die SOS-Kinderdörfer dieser Welt habe ich immer für den Musiklehrer oder die Musiklehrerin des Dorfes eine CD der Hermann Gmeiner Messe als Geschenk mit.

 

Mit einem aufrichtigen Vergelt’s Gott im Namen der uns anvertrauten Kinder und jungen Menschen in den SOS-Kinderdörfern in aller Welt bedanke ich mich bei Prof. Renate und Gerald Spitzner für ihr Engagement zugunsten SOS-Kinderdorf und dem Gründer Hermann Gmeiner.                                                                                          

Helmut Kutin, SOS-Kinderdorf International

 

 

 

    Die künstlerischen Gedanken der Komposition:

 

 Das Werk will sich künstlerisch mit der Persönlichkeit des Gründers der SOS-Kinderdörfer auseinandersetzen.

 

1.Kyrie:   "Herr erbarme Dich"

Dieser Satz drückt  kindliche Fröhlichkeit und schöpferischen Enthusiasmus aus.

         - Hermann Gmeiner entschließt sich die SOS-Kinderdörfer zu gründen.

 

2. Gloria:   Der Freude an der Gründung folgt das konsequente Umsetzen auch in schwierigen Zeiten.

    Die Musik wandert im Gloria im Mittelteil durch Freude und Leid.

Hermann Gmeiner überwindet alle Bedenken, die sich ihm zu Beginn entgegenstellen.

 

3. Credo:    Hier ist ebenfalls Schwung und Freude ausgedrückt, besonders das Nachfolgen der treuen Mitarbeiter H. Gmeiners bei der Umsetzung des weltweiten Werkes wird durch das thematische Verwenden eines Minnicanons ausgedrückt.

     - Schwerste Hindernisse werden gemeinsam vom Gründungsteam gemeistert: Die fünf Paukenschläge, die zur Auferstehung ,"et resurrexit", hinführen deuten diese aktive Überwindung hin zur Freude und Zuversicht künstlerisch an.

 

4.Sanctus:   Dieser Satz ist zwar nur 9 Takte lang aber genug lang, um dem Kinderdorfgründer durch feierliche Rhythmen Dank und Ehre zu erweisen.

 

5. Benedictus:   Diese Komposition ist für Violinesolo, Violasolo, Cellosolo und Sopransolo.  Anschließend ertönt das dreifache "Osanna". Dieser Chorteil steigert sich hymnisch und soll das Licht beschreiben, welches für die Menschheit durch die Gründung der SOS-Kinderdörfer als Hoffnung immer mehr aufleuchtet.

 

6.Agnus Dei:  Eingeleitet von einem Trio für Violine, Viola und Soprano klingt die Messkomposition durch das abschließende Mitwirken aller Beteiligten ruhig und feierlich aus.“ Komponist Gerald Spitzner

 

 
"Hermann - Gmeiner Messe" von Gerald Spitzner
[…]  hat der Komponist Gerald Spitzner eigene musisch-soziale Messkomposition geschaffen, die dafür bestimmt sind, sogar Personen mit Behinderungen, sozialer Schwäche oder seelische Leiden für die Gottesdienstgestaltung einzubinden. 16 Messkompositionen, entstanden innerhalb von 12 Jahren, wurden im Geriatriezentrum am Wienerwald in Wien – Österreich gemeinsam mit kranken, sozial schwachen und seelisch leiden Menschen unter der Leitung des Komponisten zusammen mit erstklassigen Berufsmusikern im Gottesdienst der Heimkirche als musisch-soziale Projekte uraufgeführt.
 Völkerverbindend entstanden Messen in Prag, die mit den Schwestern des Hl.Karl Borromäus vom Komponisten einstudiert wurden und zu Gottesdiensten gesungen und gespielt wurden.
Bei einem gemeinsamen Projekt erklang zum Krankengottesdienst in Prag die „Hermann Gmeiner Messe“ von G.Spitzner (Komposition für Waisenkinder bzw. Sozialwaisen) […]“                   Zeitschrift:" SingendeKirche", 52. Jahrgang 2005, Heft 1:

 

 

 

Die Hermann Gmeiner Messe wurde u.a. 1995 in der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychopathologie des Ausdrucks und Kunst in Form einer Publikation vorgestellt. (VIP-Verlag Integrative Psychiatrie)

 

Diese Messe ist auch als CD erhältlich

 

Verein Venite zur Förderung musisch-sozialer Projekte

 

Inzersdorferstr.64/ 17

A-1100 Wien

Tel/Fax:   607 24 76

 

Bankverbindung:  Erste Bank“ - Österreich

Venite-Logo-SternVenite - 31003802535 BLZ 20111

BIC   GIBAATWW
IBAN AT672011131003802535

 

 

 

e- mail:    venite@gmx.at  oder:  venite@web.de

internet:   www.venite.at

 

 

  über 10 Jahre Hermann Gmeiner Messe in G- Dur

 

 im Gedenken an Hermann Gmeiner (*23.6.1919, +26.4.1986)

dem großen Begründer der SOS –Kinderdörfer

 

Diese Messe wurde vor über 10 Jahren mit SOS-Kinderdorfkindern und Müttern und Projektmitarbeitern 1993 uraufgeführt.


Grußworte zu diesem Projekt:             "Kinder stark  machen...."

 

Die Uraufführung der Hermann Gmeiner Messe in G-Dur vor 10 Jahren, wo auch Kinderdorfkinder mit Müttern zusammen mit Projektmitgliedern mitwirkten, war ein großer musikalischer aber auch pädagogischer Erfolg. Der Gedanke war und ist, die Kinder selbst in ein musisch-soziales Projekt einzubinden und zusammen mit professionellen Musikern arbeiten zu lassen.

 

Ziel ist es, Kinder "stark zu machen", ihnen also Selbstvertrauen und Kreativität zu vermitteln. 

 

Die Kinder arbeiteten monatelang mit Begeisterung unter der Projektleitung von Prof. Renate Spitzner und dem Dirigenten und Komponisten Gerald Spitzner an der Vorbereitung, wobei auch andere Instrumente zur Einbindung von schwächeren Stimmen den Wunsch äußerten mitspielen zu dürfen. Besonders freut uns die Tatsache, dass auch Kinder mitwirken können, deren Instrumentalkenntnisse schwach sind. Denn gerade für die Schwächeren wollen wir da sein.

 

Dieser Gedanke wurde von der Republik Österreich mit dem 1. Kulturpreis ausgezeichnet.

 

SOS-Kinderdorf dankt allen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern herzlich für ihren kreativen, idealistischen und sozialen Einsatz. Musik ist, so das Zitat von Picasso, ein wunderbares Medium, um "den Staub des Alltags von der Seele zu blasen" - dass Sie dies im Sinne der uns anvertrauten Kinder getan haben und tun, zeichnet Sie wirklich als großherzige Menschen aus.

 

Haben Sie vielen Dank! 

 

SOS-Kinderdorf,    Geschäftsführung    Dr. Wilfried Vyslozil

 

 

Venite

 

 

JA, ich will die CD! -  YES, I want that CD!

 

Venite-Logo-Sterne- mail:    venite@gmx.at  oder:  venite@web.de

internet:   www.venite.at

 

                                                                             

 

      Hermann Gmeiner Messe – CD und NOTEN auch als PDF

 

·         Klavierauszug / Orgel

·         Chorpartitur

·         Orchesterpartitur

·         Orchesterstimmen

·         leichte Einzelstimmen für kleine Aufführungen

·         CD

·         Mp3 –Dateien  per e-mail zusendbar – venite@gmx.at

·         Noten als PDF

 

 

Spenden erbeten auf:

 

Bankverbindung:

 „Erste Bank“ - Österreich

Venite - 31003802535 BLZ 20111

 

Für spesenfreie Auslandsüberweisungen dazu schreiben:

 

BIC:   GIBAATWW
IBAN: AT672011131003802535

 

 

 

Kinderprojekte-KDF

1