geschichte
hartbackbord, dieser begriff stammt aus der seemannssprache und bedeutet soviel wie links abbiegen.

hartbackbord so heißt auch ein
chor in bremen der sich der pflege der arbeitslieder der seeleute verpflichtet fühlt.

die gründer der kneipe hartbackbord waren im september 1982 sowohl kulturbegeisterte als auch politisch links engagierte männer.
hartbackbord stand also als patenname für kultur und politik.

in der kneipe fanden vor allem treffen der  örtlichen 
dkp-gruppen,der friedensbewegung und gewerkschaftlich orientierter gruppen statt.

kultur,politik und kommerz gehen nicht immer gut miteinander. deshalb wurden die roten zahlen im geschäftsbericht immer größer.

1986, als in der
sowjetunion die politik des glasnost diskutiert wurde trennte sich auch das hartbackbord von seiner parteiorientierung.

ein neuer
inhaber wurde gefunden, der fortan für eine stadtteilorientierte geschäftspolitik sorgte.
diese neue mischung aus unterhaltung, kleinkunst und politischen visionen funktioniert bis heute recht erfolgreich.
oder um mit
alex zu sprechen: es ernährt den mann .
1