Source: geocities.com/ht40699

			        __________________________________________

 		  		 DIE DEUTSCHEN EISHOCKEYMEISTER SEIT 1912
                  		__________________________________________


	 	       	            (Spielergebnisse und Meisterteams)


			    	         TEIL 2: 1933 - 1945

	
	                         Zusammengestellt von Heiko Tomaszewski

______________________________________________________________________________________________________


	1933	


	Finalrunde am 21. bis 23.01.1933 in München
	
	
	Gruppe A:

	SC Riessersee - VfL Rastenburg		2:0
	SC Riessersee - Schwenninger ERC	12:0
	VfL Rastenburg - Schwenninger ERC	?    	Beide Mannschaften haben offenbar nicht
							gegeneinander gespielt



			Tabelle:		1. SC Riessersee	14:0	4:0
						2. VfL Rastenburg	0:2	0:2
						3. Schwenninger ERC	0:12	0:2


	Gruppe B:

	Berliner SC - EV Füssen			3:2
	Berliner SC - SC Brandenburg Berlin	x:0
	SC Brandenburg Berlin - EV Füssen    	0:x	


	Der SC Brandenburg Berlin war als Vizemeister qualifiziert, nahm vermutlich aber nicht
	teil, da einer zweiten Mannschaft im Brandenburgischen Eislaufverein kein Reisekostenzuschuss
	gewährt werden konnte.

	
	Spiel um Platz 3:

	ESV Füssen - VfL Rastenburg		4:0
	

	Finale:

	Berliner SC - SC Riessersee		1:2 n.V.   (0:1 0:0 1:0 0:0 0:1)


	Dieses Spiel wurde nachträglich wegen Torrichterfehlers annuliert!
	
	Bei einer unübersichtlichen Szene mit Stürzen und Torverschiebens hatte der Schiedsrichter
	abgepfiffen. Der Torrichter will ein Tor für den SCR gesehen haben, der Schiedsrichter gab
	es nicht. Wegen der Dishkussion verliess der Schiedsrichter das Eis. Nachdem auch der Tunier-
	ausschuss die Entscheidung des Unparteiischen akzeptiert hatte, standen die Spieler zum 
	Weiterspielen bereit. Inzwischen waren 25 Minuten vergangen. Plötzlich verkündete der Schiri
	über Lautsprecher das er das Tor gibt. Sofort legte der BSC Protest ein.


	Nach 11 Monaten (!) wurde das Wiederholungsspiel angepfiffen.


	Erneutes Finale am 16.12.1933 in München:


	Berliner SC - SC Riessersee		1:0


	Meisterteam: 
	Drewitz, Orbanowski, Römer, Korff, Gustav Jaenecke, Schopp, Trautmann, von Wrangel, Kühn

_________________________________________________________________________________________________________


	1934	


	Inzwischen haben die Nazis alle Sportverbände in den Reichsführerring für Leibesübungen
	einverleibt und 16 Gaue gebildet.

	Für 1934 hat man auf eine Ausschreibung verzichtet und war ziemlich überrascht, daß
	plötzlich 15 Mannschaften in Schierke/Harz erschienen.
	


	Meisterschaft während der Winterkampfspiele vom 28. bis 31.01.1934 in Schierke


	Vorrunde

	SC Forsthausstraße Frankfurt - Bobclub Erfurt	6:0
	SC Riessersee - SV Schierke			21:0
	ESV Füssen - SV Altona				10:0
	SC Meiningen - EV Hindenburg			3:1
	VfL Rastenburg - Blau Weiß Dresden		3:0
	SV Rastenburg - EV Berlin			2:0
	SC Brandenburg Berlin - HC Berlin		2:1
	Berliner SC - Stuttgarter ERC			x:0 (kampflos)


	Trostrunde der Verlierer der Vorrunde:

	Blau Weiß Dresden - Bobclub Erfurt		4:1
	HC Berlin - SV Schierke				2:0
	EV Berlin - SV Altona				3:0
	EV Hindenburg					Freilos

	2. Runde:
	
	Blau Weiß Dresden - HC Berlin			2:1
	EV Berlin - EV Hindenburg			1:0
	
	3. Runde:
	
	EV Berlin - Blau Weiß Dresden			2:1


	Zwischenrunde:

	Berliner SC - SC Meiningen			20:0
	SC Brandenburg Berlin - SV Rastenburg		3:1
	SC Riessersee - VfL Rastenburg			3:0
	ESV Füssen - SC Forsthausstraße Frankfurt	3:0


	Halbfinale:

	Berliner SC - SC Brandenburg Berlin		0:1
	SC Riessersee - ESV Füssen			2:0


	Spiel um Platz 3:

	Berliner SC - ESV Füssen			1:3


	Finale:

	SC Brandenburg Berlin - SC Riessersee		1:0


	Meisterteam: 
	Kaufmann, George, Schütte, Herker, Heinrich, Kummetz



	Besonderes:

	Der Berliner SC ist damit seit Beginn der Meisterschaften 1912 zum ersten Mal nicht unter
 	den ersten Drei !

________________________________________________________________________________________________________


	1935	

	Ausscheidungsspiele:

	Berliner SC - SV Altona				3:0
	SV Rastenburg - SC Meiningen			12:1
	ESV Füssen - EV Beuthen				x:0  (kampflos)
	SC Riessersee - ERC Stuttgart			x:0  (kampflos)


	Vorrunde A:

	Berliner SC - ESV Füssen			0:5
	Berliner EV - ESV Füssen			0:3
	Berliner SC - Berliner EV			2:1


			Tabelle:		1. ESV Füssen		8:0	4:0
						2. Berliner SC		2:6	2:2
						3. Berliner EV		1:5	0:4



	Vorrunde B:

	SC Riessersee - SV Rastenburg			1:0
	SC Riessersee - SC Brandenburg Berlin		1:0
	SC Brandenburg Berlin - SV Rastenburg		0:3


			Tabelle:		1. SC Riessersee	 2:0	4:0
						2. SV Rastenburg	 3:1	2:2
						3. SC Brandenburg Berlin 0:4	0:4


	Finale:

	SC Riessersee - EV Füssen			2:1

	
	Meisterteam: 
	Wilhelm Egginger, Braunmüller, Martin Schröttle, Jack Lang, Dr. Georg Strobel, 
	Dr. Philipp Schenk, Albrecht von Bethmann-Hollweg, Werner George, Gessler
	
	Trainer:     van Heximer

__________________________________________________________________________________________________


	1936	


	Vorrunde:

	Berliner SC - Stuttgarter ERC			7:0
	SC Brandenburg Berlin - SV Rastenburg		3:0
	EV Füssen - EV Hindenburg			18:0
	SC Riessersee - HG Nürnberg			3:0


	Halbfinale:

	Berliner SC -SC Brandenburg Berlin		1:0
	SC Riessersee - EV Füssen			1:0


	Finale:

	Berliner SC - SC Riessersee			2:1


	Meisterteam: 
	Kaufmann, Rohde, Römer, Tobien, Rudi Ball, Korff, Gustav Jaenecke, Trautmann, 
	Orbanowski, Haffner

____________________________________________________________________________________________________


	1937	


	Vorrunden vom 02. bis 04.02.1937


	Vorrunde A in Krefeld:

		1.	Berliner SC		15:1	6:0
		2.	HG Nürnberg		16:5	4:2
		3.	TSV Weißwasser		4:21	2:4
		4.	Altonaer SLVgg		2:10	0:6


	Vorrunde B in Köln:

		1.	SC Riessersee		6:0	6:0
		2.	SV Rastenburg		8:2	4:2
		3.	SC Brandenburg Berlin	3:5	2:4
		4.	EHC Crimmitschau	0:10	0:6


	Vorrunde C in Dortmund:

		1.	Düsseldorfer EG		7:2	5:1
		2.	Zehlendorfer Wespen	5:2	4:2
		3.	ESV Füssen		3:2	3:3
		4.	VfK Königsberg		3:12	0:6



	Endrunde in vom 05. bis 07.02.1937 in Eisstadion an der Brehmstraße in Düsseldorf:

	Berliner SC - SC Riessersee		1:1 n.V.
	Berliner SC - Düsseldorfer EG		4:0
	SC Riessersee - Düsseldorfer EG		2:1


	Tabelle:

		1.	Berliner SC		5:1	3:1
			SC Riessersee		3:2	3:1
		3.	Düsseldorfer EG		1:6	0:4



	Entscheidungsspiel um die Deutsche Meisterschaft im Lindestadion Nürnberg (6.000 Zuschauer):


	Berliner SC - SC Riessersee		3:0


	Meisterteam: 
	Kaufmann, Rohde, Haffner, Römer, Gustav Jaenecke, Rudi Ball, Korff, Trautmann, George, Adler, 
	Soldmann


____________________________________________________________________________________________________


	1938	

	Relegationspiel (vermutlich um die Meisterschaft des Gaues XIV/XV [Baden/Württemberg]):

	Mannheimer ERC - DEV Konstanz			1:2	



	Vorrunde A am 17.-19.01.1938 in München

	Tabelle:	1. SC Riessersee		10:2	5:1
			2. Düsseldorfer EG		13:1	5:1
			3. SC Brandenburg Berlin	2:8	2:4
			4. SV Altona			1:15	0:6


	Vorrunde B am 17.-19.01.1938 in Nürnberg

	Tabelle:	1. Berliner SC			17:7	5:1	
			2. EV Füssen			12:7	5:1
			3. SV Rastenburg		5:6	2:4
			4. Blau Weiß Dresden		1:15	0:6


	Endrunde:

	Berliner SC - SC Riessersee			0:2
	SC Riessersee - Düsseldorfer EG			0:1
	SC Riessersee - EV Füssen			2:0
	Berliner SC - Düsseldorfer EG			2:0
	Berliner SC - EV Füssen				3:0



	Tabelle:

			1. SC Riessersee		4:1	4:2
			2. Düsseldorfer EG		4:2	4:2
			   Berliner SC			4:2	4:2
			4. EV Füssen			0:7	0:6



	Meisterteam: 
	Wilhelm Egginger, Braunmüller, Karl Wild, Dr. Georg Strobel, Jack Lang, Gassner,
	Dr. Phillip Schenk, Hugo Speth, Reinhold, Gessler

	Trainer:     Bobby Bell

_____________________________________________________________________________________________________


	1939	


	Durch den Anschluß von Österreich kam ein 17. Gau (Ostmark) hinzu.
	Daher wurden nun fünf Gaugruppen eingeteilt.



	Vorrunde A:

			1. Engelmann Wien		11:2	6:2
			2. Berliner SC			7:5	6:2
			3. SV Rastenburg		7:6	4:4
			4. EV Füssen			3:6	3:5
			5. LTTC Rot Weiß Berlin		5:13	1:7

	Vorrunde B:
			
			1. SC Riessersee		9:2	7:1 *
			2. Düsseldorfer EG		13:8	5:3
			3. Zehlendorfer Wespen		7:7	4:4
			4. Klagenfurter AC		7:11	4:4	
			5. Krefelder EV			8:16	0:8



	* Der SC Riessersee wurde wegen unsportlichen Verhaltens anlässlich eines Spieles beim
	  Drei-Städtewettkampf Berlin - München - Wien vom Gauführer XVI des NSRL disqualifiziert !

	
	Endrunde am ??? im Berliner Sportpalast
		

	Halbfinale:

	Berliner SC - Düsseldorfer EG			2:1
	Engelmann Wien - Zehlendorfer Wespen		9:0


	Spiel um Platz 3:

	Düsseldorfer EG - Zehlendorfer Wespen		1:0


	Finale:

	Engelmann Wien - Berliner SC			1:0 	(0:0 0:0 1:0)

	
	Tor:	1:0 Schneider (60. Minute)

	Zuschauer: 8.000
	

	Meisterteam (?): 
	Nowak, Szöngei, Ertl, Goldschmidt, Zehetmayer, Klang, Schüssler, Oerdögh

	In einer anderen Auflistung werden diese Namen genannt (?):
	Wurm, Szöngei, Heim, Tatzer, Novak, Schneider, Dr. Tschammler, Voit, Zehetmayer 
	
__________________________________________________________________________________________________________

	
	1940	

	Vorrunde A:

			1. Düsseldorfer EG		8:3	7:1
			2. Berliner SC			7:3	6:2
			3. EV Rastenburg		6:7	3:5
			4. Zehlendorfer Wespen		6:7	2:6
			5. Krefelder EV			2:9	2:6

	Vorrunde B:
			
			1. Wiener EG			14:3	6:2
			2. SC Riessersee		8:2	6:2
			3. Klagenfurter AC		8:13	4:4
			4. EV Füssen			8:5	3:5
			5. Troppauer EV			2:17	1:7

	Finalrunde:

			1. Wiener EG			6:4	5:1
			2. Berliner SC			3:3	3:3
			3. SC Riessersee		4:5	2:4
			4. Düsseldorfer EG		2:3	2:4


	Meisterteam: 
	Wurm, Neumaier, Vojta, Göbl, Demmer, Schneider, Dr. Tschammler, Freistritzer, Zehrtmacher

___________________________________________________________________________________________________________

	
	1941	

	Vorrunde A:

	SC Charlottenburg - Wiener EG			0:2
	VfL Königsberg - Wiener EG			1:2
	SC Charlottenburg - VfL Königsberg		4:0

	Tabelle:

			1. Wiener EG		4:1	4:0	
			2. SC Charlottenburg	4:2	2:2
			3. VfL Königsberg	1:6	0:4
	
	
	Vorrunde B:

	Berliner SC - Düsseldorfer EG			2:0
	Berliner SC - NSTG Komutau/Troppau		8:1
	Düsseldorfer EG - NSTG Komutau/Troppau		6:2

	Tabelle:

			1. Berliner SC		  10:1	4:0
			2. Düsseldorfer EG	  6:4	2:2
			3. NSTG Komutau/Troppau	  3:14	0:4


	Vorrunde C:

	LTTC Rot Weiß Berlin - Klagenfurter AC		8:1
	LTTC Rot Weiß Berlin - VfR Weißwasser		16:0
	VfR Weißwasser - Klagenfurter AC		1:4

	Tabelle:

			1. LTTC Rot Weiß Berlin	24:1	4:0	
			2. Klagenfurter AC	5:9	2:2
			3. VfR Weißwasser	1:20	0:4


	Vorrunde D:

	SC Riessersee - Mannheimer ERC			1:0
	SC Riessersee - EV Füssen			4:1
	Mannheimer ERC - EV Füssen			2:0

	Tabelle:
			
			1. SC Riessersee	5:1	4:0
			2. Mannheimer ERC	2:1	2:2
			3. EV Füssen		1:6	0:4



	Halbfinale:

	SC Riessersee - Berliner SC			1:0
	LTTC Rot Weiß Berlin - Wiener EG 		2:1 (5:0 gewertet)


	Finale am 15.03.1941 in Köln:

	SC Riessersee - LTTC Rot Weiß Berlin		2:1


	Tore:	1:0 Egger, 2:0 Kögel, 2:1 Lortzing

	
	Meisterteam: 
	Wilhelm Egginger, Karl Wild, Dr. Phillip Schenk, Jack Lang, Dr. Georg Strobel, Hugo Speth, 
	Walter Schmidinger, Karl Kögel, Egger, Kapfer
	
	Trainer:     Bobby Bell

________________________________________________________________________________________________________


	1942	

	Vorrunde A:

	Düsseldorfer EG - Wiener EG			2:3
	Wiener EG - NSTG Komutau			1:0
	Düsseldorfer EG - NSTG Komutau			10:1

		Tabelle:

				1. Wiener EG			4:2	4:0
				2. Düsseldorfer EG		12:4	2:2
				3. NSTG Komutau			1:11	0:4


	Vorrunde B:

	Rot Weiß Berlin - EV Füssen			2:0
	Rot Weiß Berlin - KSG Königsberg/Rastenburg	10:1
	EV Füssen - KSG Königsberg/Rastenburg		4:2

	(KSG = Kriegsspielgemeinschaft)


		Tabelle:

				1. Rot Weiß Berlin		12:1	4:0
				2. EV Füssen			4:4	2:2
				3. KSG Königsberg/Rastenburg	3:14	0:4


	Vorrunde C:

	Mannheimer ERC - Berliner SC			11:0
	Mannheimer ERC - VfR Weißwasser			5:0
	Berliner SC - VfR Weißwasser			21:0

	Tabelle:

				1. Mannheimer ERC		16:0	4:0
				2. Berliner SC			21:11	2:2
				3. VfR Weißwasser		0:26	0:4


	Vorrunde D:

	SC Riessersee - Klagenfurter AC			2:0
	SC Riessersee - EV Teschen			18:0
	Klagenfurter AC - EV Teschen			7:2

	Tabelle:	
			
				1. SC Riessersee		20:0	4:0
				2. Klagenfurter AC		7:4	2:2
				3. EV Teschen			2:25	0:4


	Halbfinale:

	SC Riessersee - Berliner SC			1:0
	Rot Weiß Berlin	- Wiener EG			???	(Spiel stattgefunden ???)


	Wegen Kriegsereignissen wurde nur bis zum Halbfinale gespielt,

	Wien und Riessersee zogen ihre Mannschaften wegen Aufstellungsschwierigkeiten zurück. 
	Das Ergebnis des zweiten Halbfinals ist nicht bekannt. Die Saison wurde daraufhin abgebrochen, 
	das vom Verband angesetzte Finale Rot Weiß Berlin - Mannheimer ERC kam wegen 
	Kriegsereignissen nicht mehr zur Austragung und wurde 24 Stunden vorher abgesagt.

_________________________________________________________________________________________________________


	1943:	

	Die eigentlich geplanten Gruppenspiele wurden im KO-System ausgetragen (Januar 1943):

	Mannheimer ERC - Düsseldorfer EG		2:1 n.V.
	EV Krakau - Wiener EG				5:0
	SC Riessersee - SS Nürnberg			7:1
	NSTG Prag - Rot Weiß Berlin			0:2
	Klagenfurter AC - EV Bielitz			6:0
	SC Brandenburg Berlin - ERC Posen		15:0
	Berliner SC - VfL Rastenburg			5:0
	EV Füssen - ERV Breslau				5:0 (0:5 gewertet)


	Viertelfinale:

	Mannheimer ERC - SC Berlin			3:1
	Rot Weiß Berlin - SC Brandenburg Berlin		6:2
	Klagenfurter AC - ERV Breslau			18:0
	SC Riessersee - Wiener EG			5:4 n.V.


	Halbfinale:

	SC Riessersee - Klagenfurter AC			1:0
	Rot Weiß Berlin - Mannheimer ERC		nicht ausgetragen (geplant am 13.02.1943)


	Finale:

	Angesetzt für den 20.02.1943 - wurde nicht wg. Kriegsereignissen nicht mehr ausgetragen

_________________________________________________________________________________________________________


	1944	


	Vorrunde A:

	KSG Brandenburg Berlin/Berliner SC - ESV Füssen	3:1
	KSG Brandenburg/Berliner SC - Klagenfurter AC	7:4
	KSG Brandenburg/Berliner SC - Wiener EG		5:1

	Sonst haben keine Spiele stattgefunden	
	
	(KSG = Kriegsspielgemeinschaft)



	Tabelle:

			1. KSG Brandenburg/Berliner SC	15:6	6:0	3 Spiele
			2. ESV Füssen			1:3	0:2	1 Spiel
			3. Klagenfurter AC		4:7 	0:2	1 Spiel
			4. Wiener EG			1:5	0:2	1 Spiel


	Vorrunde B:

	Rot Weiß Berlin - Düsseldorfer EG		2:2
	Rot Weiß Berlin - EV Königsberg			9:1
	Rot Weiß Berlin - NS Turnges. Prag		3:0
	Düsseldorfer EG - EV Königsberg			8:2
	Düsseldorfer EG - NS Turnges. Prag		5:0
	EV Königsberg - NS Turnges. Prag		1:0


	Tabelle:	

			1. Rot Weiß Berlin		14:3	5:1
			2. Düsseldorfer EG		15:4	5:1
			3. EV Königsberg		4:17	2:4
			4. NS Turnges. Prag		0:9	0:6


	Entscheidungsspiel um den Gruppensieg im Friedrichshainstadion
	in Berlin:

	Rot Weiß Berlin - Düsseldorfer EG		2:1



	Spiel um Platz 3 am 11.03.1944 in Köln:

	Düsseldorfer EG - ESV Füssen			5:1



	Finale am 27.02.1944 im Eisstadion Berlin-Friedrichshain:

	KSG Brandenburg/Berliner SC - Rot Weiß Berlin	4:3 	(2:0 1:1 1:2)


	Tore: 	1:0 Schwinghammer, 2:0 Demmer, 2:1 Nowak, 3:1 Freistritzer, 3:2 Winger, 
		3:3 Nowak, 4:3 ???
	

	
	Meisterteam: 
	Kaufmann, Gustav Jaenecke, Rudi Ball (?), Trautmann, Schwinghammer, Demmer, Freistritzer,...		

	(alle anderen Spieler unbekannt)

______________________________________________________________________________________________________


	1945	keine Meisterschaft ausgetragen
               



	ENDE DER VORKRIEGSMEISTERSCHAFTEN 
        =================================  

	Am 04.08.1944 gab der NSRL bekannt, daß die Reichsmeisterschaften im Deutschen Sport 
	eingestellt werden.

	Somit wurden in den letzte Kriegsmonaten keine Sportwettbewerbe mehr ausgetragen !

______________________________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________



		Erstellt Oktober 1999 von 	Heiko Tomaszewski
			 			40699 Erkrath

		Verbessert und mit neuen Daten versehen: Juli 2001


		Homepage:			http://www.deg-fan.de



		Email:				ht40699@gmx.net