Düsseldorfer EG Düsseldorfer EG

DÜSSELDORFER EG / DEG METRO STARS

ISS-Dome, Tickets, Anreise, Informationen aller Art


Vereinsdaten der Düsseldorfer EG / DEG Metro Stars
 
 

Vereinsname Düsseldorfer Eislaufgemeinschaft (DEG)

seit 2002: DEG Metro Stars


Geschäftsstelle Brehmstraße 27 a
40239 Düsseldorf (Düsseltal)
Tel: 0211 / 863259-0
Fax: 0211 / 893259-39
Webseite: http://www.deg-metrostars.de/
EMail: info@deg-metro-stars.de
Bürozeiten


Montag + Dienstag 9.00 - 13.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch 11.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 9.00 - 14.00 Uhr

Staff Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp
Manager Lance Nethery
Head Coach Harold Kreis
Ass.-Coach Mike Schmidt
Team-Leiter Walter Köberle
Pressesprecher Frieder Feldmann
Stadionsprecher Volker Boix


ISS-Dome
 
 
ISS-DOME Seit Beginn der Eishockeysaison 2006/2007, genau gesagt seit dem 02.September 2006 ist der ISS-DOME im Norden der Stadt Düsseldorf an der Theodorstraße im Stadtteil Rath der neue Spielort des DEL-Teams der DEG Metro Stars. Unweit des neuen Domes liegt der Flughafen, der mit dem Taxi gerade mal 10 Minuten entfernt ist und die Stadtgrenze nach Ratingen.

Benannt wurde der Dome nach einem dänischen Dienstleister: www.de.issworld.com.

Adresse:

ISS DOME
DüsseldorfCongress, Veranstaltungsgesellschaft mbH
Theodorstraße 281
D-40472 Düsseldorf
Tel 0211/89-27700
Fax 0211/89-27714
info@iss-dome.de

Webseite: www.iss-dome.de


Diese hochmoderne Arena entspricht allen Gesichtspunkten neuartiger Arena-Architektur. Bei Eishockeyspielen der DEG Metro Stars wird der Dome 13.400 Zuschauer fassen, davon (und das ist einzigartig für neuartige Eishockeyarenen) 4.000 Stehplätze.
Ferner befinden sich im Dome 38 VIP-Logen, die nicht wie üblich als Ring zwischen Ober- und Unterrang platziert, sondern zweistöckig an einer Seite angeordnet sind. Daher wirkt der Dome kompakt, im Gegensatz zu den Arenen der ersten Stunde wie der Kölnarena (heute Lanxess-Arena).
Desweiteren befinden sich 624 Business-Seats unterhalb der Logen. Bei anderen Veranstaltungen wie Konzerten, welche ebenfalls im Dome stattfinden werden, da sie die Lücke zwischen der Phillipshalle (6.000 Zuschauer) und LTU-Arena (45.000 Zuschauer) schließt, wird der ISS-Dome Platz für 12.500 Besucher haben

Einlass

Der Einlass beginnt erst 90 Minuten vor Spielbeginn, so das es anfangs zu Schlangen vor den Eingängen kommen kann. Die Erfahrung der letzten Spiele hat jedoch gezeigt, dass diese inzwischen recht schnell abgebaut sind, so das nach ca. 15 - 30 Minuten nahezu keine Schlangen mehr vorhanden sind. Bei Heimspielen gegen Köln werden die Tore ausnahmsweise bereits 120 Minuten vor Spielbeginn geöffnet.

Abholkasse / Kasse nach Spielbeginn

Eine der Kassen, nämlich die ganz rechts, bleibt auch nach Spielbeginn offen.

Catering

Im Dome gibt es Bier- und Food-Stände die von der Fa. Dussmann betrieben werden, der sich auch um den VIP-Bereich kümmert. Aktuell gibt es noch Diskussionen bei Fans und Gästen bezüglich der Anzahl und der Qualität der Angebotspalette.

Das Foyer, bzw. der Umlauf, in dem man nicht -wie in Hamburg- komplett rundlaufen kann, da der VIP Bereich nicht zugänglich ist, bietet recht viel Platz für den Aufenthalt. Es sind einige Stehtische aufgestellt, Sitzmöglichkeiten gibt es keine, Verbesserungen in dieser Hinsicht wie auch eine Ausschmückung der z.Zt. noch grauen Fassaden bleiben abzuwarten. Es wurde inzwischen jedoch einiges für den Innenraum getan, so dass er sich nun ganz anders darstellt als in den Eröffnungstagen.

Wichtiger Hinweis: Es ist keine Bezahlung mit Bargeld möglich !

Vorab muss eine Geldkarte, die in 5,00 Euro Schritten aufgeladen werden muss, von einem der Dussmann Mitarbeiter gekauft werden, die mehrfach in der Halle anzutreffen sind. Dort können die Karten auch nachgeladen und nach Spielende wieder gegen Rückgabe des Restguthabens abgegeben werden. In der Fankneipe und im Treppenhaus wurden inzwischen Automaten aufgestellt.

Fankneipe

Vom Haupteingang Theodorstraße aus gesehen rechts befindet sich die ca. 200 qm große Fankneipe. Diese öffnet ca. vier Stunden vor Spielbeginn und hat einen separaten Eingang von Aussen. Auch dort muss mit Geldkarte bezahlt werden, ein Automat zum Aufladen ist jedoch vor Ort. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Bereich zum kurzen Einkehren vor Spielbeginn um abzuwarten bis sich die Schlangen vor den Eingängen aufgelöst haben, bzw. um schnell und zügig eine Aufladestation oder die Toilette aufzusuchen, sehr angenehm und brauchbar ist.

Fan-Shop

Vom Haupteingang aus gesehen links befindet sich der Fan-Shop der DEG in großen, neuen Räumlichkeiten.

Garderobe / Gepäckaufbewahrung

An der Garderobe rechts vom Fan-Shop können beim Fan-Club Jan Wellem Gepäckstücke, wie Rucksäcke, Taschen, Motorradhelme o.ä. kostenlos abgegeben werden.
Die Öffnungszeiten sind: 90 Minuten vor Spielbeginn, die beiden Drittelpausen und 15 Minuten nach Spielende. Da der Stand freiwillig von einem Fanclub angeboten wird, wird gebeten sich an diese Zeiten zu halten.

Stände der Fanclubs / Auswärtsfahrten-Information

Diese Stände, die an der Brehmstraße in Containern und Hütten rund um das Stadion untergebracht waren, sind inzwischen im Dome integriert.

Auslass während des Spieles

Tickets verlieren ohne Auslasskarte, die von den Ordnern an den Türen zu erhalten sind, ihre Gültigkeit. In Verbindung mit der Eintrittskarte ist aber nun endlich auch ein Verlassen der Halle während einer Drittelpause möglich.

Rauchen im Dome

Im ISS-Dome ist herrscht seit diesem Jahr ein absolutes Rauchverbot. Mit Hilfe der Auslasskarten kann man in den Drittelpausen jedoch vor die Türen gehen oder in den Außenbereich des Bistros (wo in den Drittelpausen auch nicht geraucht werden darf). Im Bistro darf nach dem Spiel geraucht werden.

Stadionplan


© www.deg-metro-stars.de

Hellgrün = Stehplätze, Gelb = VIP-Logen
Die Gästefans stehen hinter dem Gast-Tor.

Auf der Webseite des ISS-Domes wurde inzwischen ein detaillierterer Sitzplatz- und Stadionplan veröffentlicht: Stadionplan


WICHTIGER HINWEIS !

Diese Sitzplatzinformationen sind zum Teil veraltet. Ab der Saison 2008/2009 wird bei geringer Zuschauerauslastung der Oberrang abgehängt und die Sitzplatzzuschauer in den Mittelrang verlegt. Gleichzeitig gibt es ab der Saison 2009/2010 eine neue Preisstruktir, sowie einen vergünstigten Eintrittstarif für die schlechter besuchten Monate September und Oktober. Daher wird empfohlen sich vorab auf der Webseite der DEG Metro Stars zu informieren.


Bilder Anlässlich der Eröffnung des ISS-Domes am 02.09.2006 und des Fanmarsches am Tag danach habe ich einige Fotos von Dome Innen und Außen gemacht und auf den Wikipedia-Seiten über den ISS-Dome, der DEG und der Stadt Düsseldorf veröffentlicht. Ungefähr ein Jahr später erfolgte eine neue Fotoreihe, die ebenfalls auf Wikipedia uploaded wurde. Daher klickt auch mal auf die Wiki-Seite "ISS Dome", die auch zu einem nicht kleinen Teil von mir mitgestaltet wurde.

ISS DOME


Tickets - Preise - Anfahrt - Parkplätze
 
 

Preise / Kategorien Die Preise für die Stehplätze und die verschiedenen Sitzplatzkategorien sind der Webseite der DEG Metro Stars zu entnehmen: DEG-Tickets.

Tickets können auch online per Kreditkarte und neuerdings sogar per Lastschrift erworben und per Print @ Home sofort ausgedruckt werden !

VIP-Tickets (Logen und Seats) werden von DüsseldorfCongress angeboten: VIP-Tickets.

Vorverkauf / Abendkasse


Die kommenden DEG Spiele bei EVENTIM.de zum Buchen als www.eventim.de

Die DEG Vorverkaufsstellen als PDF-Liste

Die Ticket-Hotline von d:ticket: 01805 / 644 332 (0,14 �/Min.)

Abendkasse: Links am ISS-Dome (Öffnung: 2 Std. vor Spielbeginn)

Kein Verkauf auf der Geschäftsstelle!


Anfahrtswege

Navigationssysteme: Zielort "Theodorstraße 281" oder "ISS-Dome" eingeben

Anfahrtsweg von Norden

Von Norden kommt man erfahrungsgemäß am besten über die A1 nach Düsseldorf. Diese Autobahn bis zur Anschlussstelle Münster-Süd fahren und dort auf die A43 Richtung Recklinghausen abfahren. Dieser Autobahn ca. 60 km folgen bis zur Abfahrt Bochum-Riemke und nach 1 km Bundesstaße an der Anschlussstelle Bochum-Zentrum auf die A40 Richtung Essen-Ost auffahren. Nach 14 km abfahren auf die A52 Richtung Düsseldorf und von dort sind es noch 27 km bis zur Anschlussstelle Rath/Unterrath. Ab dann der Beschilderung folgen, nach ca. 1 km ist man am ISS-Dome angelangt.
Sollte man über die A3 kommen, bs zur Anschlussstelle Ratingen Ost fahren, dort ab auf die 44 Richtung Flughafen, nach 10 km auf die A52 Richtung Essen, aber nach 900 m an der Anschlussstelle Rath/Unterrath abfahren. Dann nach links in Richtung Rath fahren (Beschilderung ist vorhanden), der Dome befindet sich in ca. 1 km Entfernung.

Anfahrtsweg von Westen

Die A46 aus Richtung Neuss nehmen und Richtung Düsseldorf/Wuppertal fahren. Am Autobahnkreuz Neuss-West wechseln auf die A57 in Richtung Krefeld/Moers, dann am Autobahnkreuz Meerbusch, wechseln auf die A44 in Richtung Düsseldorf zum Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord, dann wechseln auf die A52 in Richtung Düsseldorf, dort die Abfahrt Rath/Unterrath raus und dann links in Richtung Rath. Der ISS-Dome befindet sich ca. 1 km Entfernung.

Anfahrtsweg von Süden

Von Süden ist der Anfahrtsweg recht einfach. Egal ob von Köln, Frankfurt, Nürnberg oder wo auch immer, der Weg heißt A3. Diese Autobahn in Richtung Düsseldorf fahren und an der Anschlussstelle Ratingen-Ost auf die A44 abfahren. Dann der A44 Richtung Flughafen 10 km folgen und anschließend kurz auf die A52 Richtung Essen, aber nur für 900 m bis zur Abfahrt Rath/Unterrath. An der Abfahrt nach links in Richtung Rath fahren (Beschilderung folgen). Dann sind es noch ca. 1 km bis zum Dome.

Anfahrtsweg von Osten

Wenn man nicht über die A1 oder A3 kommt, gibt es von Osten die Möglichkeit über die A46, die nach Zufahrt der A43 am Kreuz Wuppertal-Nord neu beginnt. Dieser Autobahn Richtung Düsseldorf folgen, aber nicht ins Stadtgebiet Düsseldorfs reinfahren, sondern bereits am Kreuz Hilden auf die A3 Richtung Oberhausen abfahren. Dort die zweite Abfahrt (Ratingen Ost) raus und auf die A44 Richtung Flughafen und dann kurz für 1.000 Meter auf die A 52 Richtung Essen. Dort die Abfahrt Rath/Unterrath raus und dann links in Richtung Rath. Der ISS-Dome befindet sich ca. 1 km Entfernung.

Routenplaner


Der Weg zum ISS-Dome zu den DEG METRO STARS
Start:
Ziel:

Parkplätze
Busse und Bahnen


Parkplätze

Die Parkplatzsituation am ISS-Dome im Stadtteil Rath erschien anfangs günstiger als mitten in der Innenstadt, bzw. im Zooviertel an der Brehmstraße, aber um den Dome sind Brachflächen abgesperrt, bzw. durch Neubauten nichtmehr vorhanden, so dass man als Ortsunkundiger mehr oder weniger gezwungen ist, in das Parkhaus zu fahren.

Ein Parkhaus mit ca. 1.500 Einstellplätzen befindet sich hinter der Halle, die Zufahrt ist an der Kreuzung links vom Dome (Achtung: Gebühr satte 5,00 Euro !). Auch existiert eine Tiefgarage -diese allerdings nur für VIP-Gäste- unter dem Dome für ca. 400 PKW. Am besten parkt man im weiteren Umfeld, beispielsweise im Stadteil Rath (und dann 15 Minuten zu Fuß), da dieser näher gelegen ist als der Stadteil Unterrath. Seit einiger Zeit biete das in der Nähe gelegene Gartencenter Dehner an, auf den dortigen Parkplätzen gegen eine Gebühr in Höhe von 3,00 Euro zu parken, dafür erhält man einen Gutschein, den man später im Gartencenter einlösen kann. Da die erheblichen Parkprobleme die letzten Jahre durch Konzerte und andere Veranstaltungen sehr stark öfentlich wurden, ist nun angedacht, eine noch vorhandene Freifläche in der Nähe des Domes ebenfalls zu einem Parkplatz auszubauen.

Mit Bus und Bahn und Shuttlebussen

Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist zur Zeit noch nicht besonders gelungen. Immer noch nicht abzusehen ist eine Anbindung mit der Straßenbahnlinie 701 (die zur Zeit noch am Bahnhof Rath Endstation hat), die Trassen sind jedoch bereits erstellt. Nach weiteren Verzögerungen rechnet man nicht vor 2010 mit dem Baubeginn.
Es sollen zudem bei Veranstaltungen im ISS Dome Straßenbahnen der Linie 708 auf die Gleise der 701 abgeleitet werden, so das dann auch eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof oder zum alten Eisstadion an der Brehmstraße vorhanden sein wird.

Bis dahin behilft man sich mit Shuttlebussen die zwischen den Bahnhöfen Rath und Unterrath jeweils den ISS-Dome anfahren.

Es stehen vom Hauptbahnhof folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

S-Bahn S6 Richtung Essen bis zum Bahnhof Rath (11 Minuten Fahrzeit)

S-Bahnen S1 bzw. S7 Richtung Düsseldorf Flughafen, bzw. Dortmund bis zum Bahnhof Unterrath (9 Minuten Fahrzeit).

Außerdem halten folgende Busse und Straßenbahnen an den Bahnhöfen Rath und Unterrath:

Rath: Bus 775 von Ratingen Ost (dieser fährt als Shuttlebus weiter bis zum ISS-Dome), Straßenbahnlinien 701 von Benrath über Jan-Wellem-Platz, Steinstraße und Derendorf und 711 von Jan-Wellem-Platz über Steinstraße und Derendorf.

Unterrath: Buslinien 729, 730, 760, 776 ud die Straßenbahnlinien 707 von der Universität über Uni-Kliniken und Hauptbahnhof und 715 von Vennhauser Allee (Eller) über Eller-Mitte, Heinrich-Heine-Allee (Altstadt) und Spichernplatz.

Zu Fuß sind es zum ISS Dome vom Bahnhof Rath ca. 16 Minuten und vom Bahnhof Unterrath ca. 21 Minuten Marschzeit bei mäßigem Gehtempo. Von beiden Bahnhöfen fahren ab zwei Stunden vor Spielbeginn und noch einige Zeit nach Spielende nach Bedarf Shuttlebusse zum und vom ISS-Dome in schnellen Taktungen (in Spitzenzeiten alle fünf Minuten).

Wer sich die Fahrtstecke mit dem ÖPNV genauer ansehen will, kann sich mit Klick auf die Buttons der Rheinbahn, des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr VRR, oder der Deutschen Bahn AG die Verbindungen ausrechnen lassen.

Telefonnummern Bahn

Telefonische Auskunft der Deutschen Bahn: 0800/1507090 (Kostenfrei)
Telefonische Buchung bei der Deutschen Bahn: 11861 ((0,60 Euro/Min.)

Taxi

Rhein Taxi: 0211/212121
Taxi Düsseldorf: 0211/33333

Stadt- und Umlandpläne

Stadtplan Webseite der Stadt Düsseldorf: Link
Anfahrtskizze von DüsseldorfCongress: Link


Eisstadion an der Brehmstraße (Spielort DEG 1935 - 2006, Trainingsort, Geschäftsstelle und Spielort der DEG II)
 
 
Bild: Eisstadion Brehmstraße 1999

Eigene Fotografie

Erbaut: 1935
Beschädigt: 1944
Wiederaufbau: 1949
(Stehwälle wurden mit Kriegsschutt gefüllt)
Überdacht: 1969
Fassungsvermögen: 10.280

Spielort der Eishockey-
Weltmeisterschaften 1955,1975,1983

Der Eistempel an der Brehmstraße
Bild: Eisstadion Brehmstraße 2006

Bilder von www.wikipedia.de

Zum Vergrößern bitte anklicken


Fotos: Ich selbst für Wikipedia


Das Eisstadion an der Brehmstraße war der Spielort der vielgerühmten Düsseldorfer EG, bzw. seit 2002 der DEG Metro Stars von 1935 bis 2006.
Seitdem ist der neue ISS-Dome neue Spielstätte.

An der Brehmstraße finden aber weiterhin die Spiele der DEG II (Regionalliga NRW) und der DNL-Mannschaft statt. Zudem trainiert dort die DEL-Mannschaft der DEG. Ebenfalls findet dort auch noch der öffentliche Eislauf statt, das Stadion bleibt als eines der größten deutschen Eishockeydenkmäler der Öffentlichkeit erhalten.

Seit einigen Jahren stehen der DEG dort zwei überdachte Eishallen zur Verfügung.

Kapazität

Das klassische Fassungsvermögen in den alten Tagen bis ca. 1990 war 10.500. Durch verschiedene Anbaumaßnahmen (obere Sitzränge über den Stehplätzen) Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre gab es eine Erhöhung der Kapazität auf insgesamt 11.117 Plätze (woraus die Bildzeitung gerne 11.111 machte). Ende der 1990er Jahre wurde ein kompletter Stehplatzbereich hinter einem Tor zu Sitzplätzen umgebaut (was bei den Fans nicht sehr gut ankam), zudem später eine Empore für Premiere-Übertragungen errichtet. Dadurch sind einige Plätze weggefallen, so das zuletzt bei einem "Ausverkauft" von ca. 10.280 Zuschauern ausgegangen werden konnte.

Zweite Eisbahn

Neben dem Stadion existierte von 1955 bis 1995 eine zweite (offene) Eisbahn, die allerdings marode und defekt Mitte der 1990er Jahre stillgelegt und seitdem als Parkplatz genutzt wurde. Dadurch kam es zu erheblichen Engpässen im Training der Jugendmannschaften, was sich im Laufe der Zeit auch sehr negativ auf die Qualität der eigenen Jugendarbeit auswirkte. Glücklicherweise wurde Im Jahre 2004 nach zehn Jahren Endlos-Diskussion und Absichtserklärungen endlich nach einjähriger Bauzeit eine neue überdachte topmoderne Trainingshalle direkt neben dem Eisstadion gebaut, was endlich einen ungetrübten Blick in die Zukunft des Nachwuchses zulässt.

Stadionplan Brehmstraße



Info-Nr. der Stadt Düsseldorf bezüglich Öffentlicher Eislaufzeiten: 0211 / 899 - 5320




disclaimer

© 1999 - 2009 www.deg-fan.de
Email: ht40699@gmx.net

Zuletzt bearbeitet: 24.04.2009
1