31.05.2001

Welchen Weg findet Duns Scotus zur Existenz Gottes?

Prof. Dr. Alberto de Bonis lehrt an der Universität von Porto Alegre in Brasilien. Sein Thema am 31.05.2001 in Schweidt lautete: "Welchen Weg findet Duns Scotus zur Existenz Gottes?"
Was viele erst nach Jahrzehnten schaffen, nämlich in jungen Jahren eine Professur zu erreichen, gelang dem jungen Schotten Duns Scotus gleich mehrmals: der berühmte Bettelmönch lehrte nacheinander an den Universitäten in Cambridge, Oxford, Paris und Köln, wo er schon im Alter von nur 42 Jahren starb.
Professor de Bonis erklärte auch anhand von aktuellen Beispielen wie sich Philosophen - von Plato bis Habermas - mit einer der wichtigsten Fragen der Menschheit beschäftigt haben. Ob der Gott der Theologen durch die reine Vernunft erkennbar ist, ob ein Heide wie Aristoteles oder Avicena etwas Wahres über den Gott der Christen sagen können, oder ob das ontologische Argument des Anselms von Canterburry einen Einfluß auf die Geschichte der Philosophie hat. All dies haben wir mit Professor de Bonis ausgiebig besprechen können.

1