Rose Ausländer

(1907-1988)


Mein Venedig

Venedig
meine Stadt

Ich fühle sie
von Welle zu Welle
von Brücke zu Brücke

Ich wohne
in jedem Palast
am großen Kanal

Meine Glocken
läuten Gedichte

Mein Venedig
versinkt nicht

Auf der Sichel

Auf der Sichel
reite ich

ströme
durch Venedigs Paläste

benetze
den Farn

Tautropfen
und Magie

Zaubernacht

Verherrlichen

Das Leben
verherrlichen
das sich verliert
und wiederfindet
in dir

Mit Versen
trösten
die um die Toten
trauern

Das Schönste

Ich flüchte
in Dein Zauberzelt
Liebe

im atmenden Wald
wo Grasspitzen
sich verneigen

weil
es nichts Schöneres gibt

Zurück zum Index
oder
Zurück zu Daphne












1