Etwas Teddy-Historie

Ganz genau weiß man nicht, wann eigentlich der erste Teddy entstanden ist. Es war ziemlich zeitgleich in Deutschland und Amerika. Sicher ist auch, daß es im Jahre 1902 war, und sicher ist auch,  daß der 26.Präsident der USA, Theodor Roosevelt, genannt Teddy, für die Bezeichnung dieser lieben Gesellen, die die Welt überschwemmen, verantwortlich ist.
Und das kam so.......
Im November 1902 weilte Teddy anlässlich eines Konfliktes zwischen Louisiana und Mississippi im Süden der Staaten. Zum Ende dieses Besuches nahm er an einem Jagdausflug teil. Die Gastgeber, die ihm eigentlich eine Freude machen wollten, banden einen jungen Bären an einen Baum, den der Präsident als Jagdtrophäe erlegen sollte.
Der weigerte sich standhaft, weil er der Ansicht war, daß er,wenn er etwas so unsportliches machen würde,  seinen Kindern nicht mehr ins Gesicht sehen könnte. Ein Ereignis, das, nachdem es von einem Zeichner der Washington Post karrikiiert wurde, weltumspannende Konsequenzen nach sich zog. Die russische Emigrantin Rose Michtorn ließ sich durch die Zeichnung inspirieren ein Abbild aus Plüsch zu erstellen. Der Verkauf entwickelte sich rasend, und später gründete jene Rose zusammen mit ihrem Mann eine sehr erfolgreiche Spielzeugfirma.
In Deutschland stellte die Firma Steiff schon seit etwa 1895 Bären her. Diese ähnelten allerdings sehr ihren ausgewachsenen Vorbildern und waren nichts zum Spielen. So kam etwa zeitgleich mit der Roosevelt-Affäre der Neffe der gelähmten Spielzeugherstellerin Margarete Steiff, Richard Steiff, auf den Gedanken mit Gelenken versehene Plüsch-Bären auf den Markt zu bringen. Modell für diese ersten beweglichen Teddys waren übrigens Bärenjunge dem Stuttgarter Zoo, die er beobachtete, zeichnete und dann umsetzen ließ.
Daß sich  aus diesen Anfängen der führende Hersteller in der Welt entwickelte, muß nicht extra erwähnt werden. Oder doch? Der Knopf im Ohr wurde übrigens erst im Mai 1905 als Warenzeichen eingetragen.


So mag das Jagdgebiet ausgesehen haben, in dem im November 1902 der damalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Theodor Roosevelt, auch Teddy genannt, beschloss, einen kleinen Braunbären am Leben zu lassen. Eine Entscheidung,  deren Konsequenzen heute noch die ganze Welt  beglücken.

Und in etwa so sahen die ersten Teddybären  diesseits des Großen Teiches aus. Aber das kann man viel besser noch bei www.steiff.de sehen.

Willkommen in Moni's Bärenstube | Etwas über Moni's Teddys
| Etwas Teddy-Historie | Moni's aktuelle Angebote | Moni's Angebote, Teil 2 | Und noch mehr Teddys
| Das war's jetzt erstmal wieder

So erreichen Sie uns:

E-Mail: monisbaerenstube@t-online.de