Reflexion

 

Studentin: Jutta Schulz

Semester: 6

Blockpraxis in: Pfunds

von: 17. März 2003

bis: 11. April 2003

 

 

 

Zu Beginn der Blockpraxis in Pfunds hatte ich schon ein eigenartiges Gefühl, nun 4 Wochen als „richtige“ Lehrerin in mehreren Schulklassen zu stehen. Andererseits war ich sehr gespannt, was mich dort wohl erwartet. Denn wenn man nur ein Mal in der Woche in eine Schule zum Unterrichten geht, bekommt man wenig davon mit, was das Lehrerdasein wirklich ausmacht: nicht nur Unterricht planen, ihn durchzuführen und (wenn es geht) auch noch die Kinder als Mittelpunkt der Schule anzusehen. Die (Ereignisse in der) Pausenaufsicht, die Debatten und Gespräche im Konferenzzimmer und weitere dem Lehrberuf ausschlaggebende Dinge konnte ich beobachten und daran teilnehmen.

 

Ich war sehr davon beeindruckt, wie mich meine Kolleginnen und Kollegen in ihren Kreis der Lehrenden aufnahmen. Sie betrachteten mich nicht als eine Studentin oder eine Praktikantin, sondern als Lehrerin, die dort eben für 4 Wochen unterrichtet. Dieses Gefühl übertrug sich auch sehr schnell auf die Schülerinnen und Schüler, welche ich auch oftmals alleine (ohne Beisein von dem Praxislehrer) unterrichtete.

 

Der Direktor der HS in Pfunds, Walter Immler, nahm sich auch immer Zeit, einmal mit uns Studenten über unsere Eindrücke zu sprechen. Weiterhin erachtete ich seine Stundenplaneinteilung als sehr gelungen, da ich in Englisch alle drei Leistungsgruppen in drei verschiedenen Altersgruppen unterrichten durfte. Außerdem unterrichtete ich in Ernährung und Haushalt ebenfalls zwei verschiedene Altersstufen, was ich als sehr positiv empfand. Ich kann nun sagen, dass ich „alles“ in dieser Schule kennen gelernt habe. Dies reicht von einer Schülerin mir sonderpädagogischem Förderbedarf bis zu sehr guten Schülern, die gymnasiales Können aufweisen.

 

Es war ein gutes Gefühl in den Klassen zu unterrichten. Ich hatte Spaß und ich glaube, dass das auch die Kinder hatten. Dieses Praktikum hat mir noch einmal versichert, dass der Beruf der Lehrerin das ist, was ich wirklich tun will!!!

1