Volume 15, nr. 2 - April / Mai 2004

Kurze Zusammenfassung der aktuellen Artikel

Afrika-Kurier Titelseite, Heft 2, 2004
April / Mai 2004

Autohaus Ludwig – Wir sind wieder da
Ruth Dettweiler


... die Erfolgsgeschichte geht weiter.
Der deutsche Ingenieur Günter Ludwig wanderte nach Südafrika aus und eröffnete 1931 eine kleine Autowerkstatt in Pretoria. Er nannte sie CLUB GARAGE, weil der Zwartkop Country Club in der Nähe lag. Als begeisterter Motorradfahrer erhielt Gunter Ludwig 1932 das Alleinimport und -verkaufsrecht für die BMW Motorrad- Produktionspalette, was ihm schnell den Beinamen “Mr. BMW Ludwig” einbrachte. Seine Frau Erna war die Seele des schnell wachsenden Geschäfts. 1954 sah die Gründung der Zweigstelle “Club Garage” Johannesburg, so war die Nachfrage nach den mittlerweile in Südafrika und dem damaligen Südwestafrika gestiegen. Bald danach hiess die Firma “Club Motors (Pty) Ltd” und in Pretoria bezog man neue, grössere Schau- und Verkaufsräume in der Pretoriusstr. 416, Arcadia. Nicht viel später gab es auch in Durban eine eigene Niederlassung.
 

Deutsche Kultur in Südafrika – südafrikanische Kultur in Deutschland

Im Gespräch

Nicht nur reisende Politiker loben immer wieder die guten Beziehungen zwischen Südafrika und Deutschland auf allen Ebenen und in beiden Richtungen. Kultur im engeren Sinn nimmt hierbei grossen Raum im Bereich Bildung, Sport und Kunst ein. Die Wichtigkeit dieses Berreichs wird an der Deutschen Botschaft in Pretoria durch ein
eigenes Referat ‘Kultur’ herausgestellt. Leiter dieser Einheit ist seit Juli 2003 Dr. Bodo Schaff. Ruth Dettweiler sprach mit Herrn Dr. Schaff über die gegenwärtige Lage der kulturellen Beziehungen zwischen Südafrika und Deutschland:
 

‘Nkosi, sikilel’ iAfrika’ in Deutsch

Hymne
 

 

…hinter der Mauer tut sich was

Seniorenwohnungen

Ruth Dettweiler

Der Deutsche Frauenverein zu Pretoria wurde 1921 gegründet. Ursprünglich als Nähverein begonnen, hat sich dieser Zusammenschluss zum Eigentümer und Verwalter des grossen Altersheim-Komplexes entwickelt und arbeitet seit jeher erfolgreich unter dem Leitsatz: Senioren aus der (vornehmlich deutschsprachigen) Gemeinschaft ein Ruhestandsheim zu bieten – von eigenständigen Mietwohnungen über Altersheim bis Versorgung im Pflegeheim.
 

Neuer Standort des Deutschen Generalkonsulats Kapstadt

Umgezogen

Werner Grünthal
Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Kapstadt wechselt seinen Standort. Es verzog von der Queen Victoria Street in die Riebeeck Street in das Safmarine House (22 Riebeeck Street).
 

Kleines Theater am Kap mit neuer Produktion

Theater

Werner Grünthal

Nach zwei Jahren Ruhepause oder aber auch intensiven Vorbereitungen meldet sich im April das ‘Kleine Theater am Kap’ zu Wort. Gespielt wird von den Laienschauspielern das Lustspiel von Heinrich von Kleist ‘Der zerbrochne Krug’.
   

Venustransit am 8. Juni - ein astronomisches Jahrhundert-ereignis

Astronomie Aktuell

Dr. Barbara Cunow
UNISA

Am 8. Juni dieses Jahres tritt ein astronomisches Ereignis ein, das kein im Moment lebender Mensch jemals mit eigenen Augen gesehen hat. An diesem Tag steht der Planet Venus genau zwischen Sonne und Erde, und man sieht Venus als schwarzen Punkt vor der Sonne.
 

Automotive Supplier Park offiziell eröffnet

Profil

Ruth Dettweiler

AFRIKA-KURIER-Leser werden sich an den Artikel in der Aug/Sept.-Ausgabe 2002 erinnern (S.13/15) worin Jochen Freese, Repäsentant der Fraunhofer Gesellschaft in Südafrika, und Partner eines Projekts des Blue IQEntwicklungsplanes für Südafrikas Provinz Gauteng, d.h. im Automotive Industry Development Centre (AIDC), vorgestellt wurde.
 

Germanistenverband im südlichen Afrika – Tagung 31.3. bis 2.4.2005

 

 

Upington/Kgalagadi Transfrontier Park, immer wieder wurde und wird über den schlechten Strassenzustand zwischen Askham und dem südlichen Parkzugang zu Twee Rivieren geklagt. Nunmehr wurden die notwendigen Gelder für den Strassenausbau durch die Province-Regierung bereitgestellt, auch soll mit den Sanierungs- arbeiten der R360 sobald begonnen werden.
 

Wer im Alter Sport treibt, riskiert weniger Unfälle als bei Inaktivität

Der Hausarzt

Andreas te Reh
Diese Überschrift in der deutschen ‘Ärzte Zeitung’ war für mich Anlaß, einen Artikel zur Frage Sport, Bewegung und Gesundheit zu schreiben.
 

SAFARI Switzerland – eine südafrikanische Safari in die Schweiz

Schweizer

Kurt Scheurer

 

Neun Gruppen von je 11 Personen, entsprechend den 11 südafrikanischen Provinzen und Kulturen, sind am 11. März nach Zürich geflogen, wo sie bis zum 18. März neun Regionen, analog den neun Provinzen Südafrikas, die Schweiz bereisen werden. Ihre Erlebnisse werden sie am Ende der ‘Safari’ an alle Medien in der Schweiz weitergeben.
 

"Neues aus Gordonia”

Korrespondenten berichten

Uwe & Vera Westphäling

Kurzmeldungen über Ereignisse und Geschehnisse aus der Riverstadt Upington und ihrem weiten Umland.
 

Reise in eine Region voller Kontraste – Die grüne Kalahari

Reisen

Uwe & Vera Westphäling

Teil 10: Upington, das Südtor zur Kalahari
Heute möchten wir Ihnen Upington als Ausgangspunkt aller Abenteuerreisen zu den naheliegenden Parks wie Kgalagadi Transfrontier Park, Augrabies Wasserfälle, der Red Dune Route, dem Mier Gebiet, Richtersveld National Park u.a.m., oder als Durchgangsort zu den Sehenswürdigkeiten nach Namibia,vorstellen.
 

Mitfahrt von 4 deutschen Marineoffizieren auf der neuen SA-Korvette SAS Isandlwana

Marine

Werner Grünthal

Die enge Zusammenarbeit zwischen der südafrikanischen und der deutschen Marine ist weitgehend bekannt. Das zeigte sich auch bei der Überfahrt der neuen Korvette der SA-Navy ‘SAS Isandlwana’ von Kiel nach Südafrika.
 

Fasching an der Deutschen Schule Durban

Schule

Andrea Kellermann

Wie in jedem Jahr, wurde an der DSD Fasching gefeiert. Ganz besonders freuen sich immer die Kleinen auf diesen Tag und sehen ihn mit großer Aufregung entgegen. In diesem Jahr haben sich die Lehrer jedoch etwas ganz besonderes ausgedacht, um den Tag noch angenehmer und schöner zu gestalten.
 

Interessantes Hintergrundgespräch mit einer engagierten Afrika-Politikerin

Einladung

Werner Grünthal
Axel Schwirtz, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Kapstadt hatte zu einem Hintergrundgespräch in die ‘Mediterranean Villa’ eingeladen. Gast war das Mitglied des Deutschen Bundestages Marianne Tritz (Bündnis 90/Grüne). Marianne Tritz ist Mitglied des Auswärtigen Ausschusses und des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages sowie des Unterausschusses ‘Weiterentwicklung der Inneren Führung, politischen Bildung und sozialen Verantwortung für Angehörige der Bundeswehr vor dem Hintergrund des Aufgaben- und Strukturwandels im Einsatz’.
 

2006 – wieder deutscher Flottenbesuch am Kap?

Besuch zur See

Werner Grünthal

 

 

Der Studienkreis Sicherheitspolitik (SKS) e.V. hatte gegen Ende letzten Jahres zu einem Vortrag in die Deutsche Internationale Schule-DSK in Kapstadt eingeladen. Referent war der deutsche Militärattaché an der Botschaft in Pretoria, Kapitän z.S. Gerd Kiehnle, der zu den neuen ‘Verteidigungspolitischen Richtlinien der Bundeswehr 2003’ sprach. Diese Richtlinien wurden vom Bundesminister der Verteidigung Dr. Peter Struck Mitte 2003 erlassen und sind maßgebend für die weitere Entwicklung der Bundeswehr.
 

Lothar Schell Klaviere – jetzt auch in Südafrika

Musik

Ruth Dettweiler

Klavierbau ist ein Meisterberuf in Deutschland.Wenige Spezialfabriken stellen heute noch Klaviere her.Eine der ältesten ist die Firma Rud.Ibach Sohn.
 

Delegation des Gesundheitsausschusses des Bundestages In Südafrika, Botswana und Uganda

Informationsreise

Werner Grünthal

Eine Delegation des Ausschusses für Gesundheit und Soziale Sicherung des Deutschen Bundestages bereiste unlängst Südafrika, Botswana und Uganda, um sich ein Bild der Lage vor Ort zu machen. Der Delegation gehörten die Abgeordneten Dr. Erika Ober (SPD), Detlef Parr (FDP), Karsten Schönfeld (SPD) sowie Annette Widman-Mauz, die auch Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion für den Gesundheitsbereich ist und Wolfgang Zöller (CDU/CSU) an.
 

International Business Network – IBN eröffnet neues Büro in Stellenbosch

Zweigstelle eröffnet

Werner Grünthal
Die Firma IBN-International Business Network aus Kapstadt eröffnete kürzlich ein neues Büro in der Universitätsstadt Stellenbosch. Ralph M. Ertner, CEO von IBN und Autor des Buches ‘Investitionsziel Südafrika’, das im April in völlig überarbeiteter Form in 4. Auflage erscheint, konnte hierbei zahlreiche Gäste begrüßen, so u.a. den Konsul des Deutschen Generalkonsulats in Kapstadt Burkhard Matthie und den Bürgermeister von Stellenbosch Willi Ortell.
 

Aktuell aus Kapstadt

Werner Grünthal

 

 

Picknick-Konzert mit zwei Bands
Mit einem musikalischen Ereignis besonderer Art konnte unlängst der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Kapstadt Axel Schwirtz in seiner Residenz aufwarten. Gleich zwei Bands aus verschiedenen Kontinenten spielten für die zahlreich erschienenen Gäste: Die SA-Navy-Band unter ihrem Bandleader Commander Oldham und die Egon Haag-Band aus Baden-Württemberg.

Jahresempfang der DSK-Kapstadt
Schulleitung und Vorstand der ‘Deutschen Internationalen Schule Kapstadt-DSK’ hatten kürzlich zum Jahresempfang eingeladen. Hierin eingeschlossen waren der Elternrat und das Lehrerkollegium. Der Leiter der DSK, Oberstudiendirektor Christian Wendt, konnte den deutschen Generalkonsul Axel Schwirtz und den Konsul Burkhard Matthie mit Frau begrüßen.

Stellv. Bundesvorsitzender des VDA, Staatssekretär a.D. Egerter in Kapstadt
Staatssekretär a.D. Wolfgang Egerter, stellv. Bundesvorsitzender des VDA (Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e.V., Sankt Augustin bei Bonn), war kürzlich zu einem Besuch in Kapstadt.
 

Übernachten im Bahnhof

Tourismus

Ruth Dettweiler

Es gibt doch immer wieder originelle, interessante Ideen, dem Tourismus eine neue Variante hinzuzufügen. Bei einem Besuch in Schottland, wo stillgelegte Bahnhofsgebäude zu Unterkünften für Rucksackreisende umfunktioniert wurden, hatte der Johannesburger Geschäftsmann, Ebrahim Areff, eine Idee – warum nicht auch in Südafrika und vielleicht kombiniert mit den besonderen Interessen von bewegungshungrigen Fahrradfahrern und Rucksacktouristen?
 

10. Sportolympiade der Deutschen Schulen im südl. Afrika

Sport

Ruth Dettweiler

Wie die Afrika-Post in ihrer Juli-Ausgabe 1957 berichtete, fand am 25. Mai 1957 zum ersten Mal ein gemeinsames Sportfest der deutschen Jugendbünde und der deutschen Schulen von Johannesburg, Pretoria und Kroondal statt, das auf Einladung der Deutschen Schule Pretoria durchgeführt wurde.
 

Anneliese Plettenberger bingt Gleichgesinnte zusammen

Klub der Geschäftsfrauen Es ist nicht Anneliese Plettenbachers erste erfolgreiche Initiative, in der Gemeinschaft in und um Johannesburg aktiv zu sein. Die Leitung des Austrian Clubs gehört dazu, wie auch ihr Engagement in vielen Wohltätigkeitsveranstaltungen, wo Spenden und Gewinne vorwiegend bedürftigen Kindern zukommen.

Erweiterung

Europa

rd

Nachdem die Europäische Union erfolgreich von 6 auf 15 Mitglieder angewachsen ist, bereitet sie sich nun auf die Erweiterung vor, die in ihrem Umfang und ihrer Vielfalt die grösste ist, die jemals stattgefunden hat. 13 Staaten haben sich um die Mitgliedschaft beworben: zehn dieser Länder – Zypern, die Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, die Slowakische Republik und Slowenien – werden am 1. Mai 2004 beitreten.

Ist Ihr Auto richtig versichert?Erweiterung

Versicherung

Der Begriff des Versicherungsbetrages kann verschiedene Bedeutungen haben. Bei Kraftfahrzeug-Versicherungen in Südafrika ergeben die Begriffe in der englischen Sprache, wie ‘market value’= Marktwert und ‘retail value’ = (Wieder) Verkaufswert addiert und dann halbiert den Durchschnittswert, der im ‘Auto Dealers Digest’ bekannt geben wird. Wenn nicht anders spezifiziert – und entsprechend versichert – ist die Liste des Auto Dealers Digest der versicherte Tageswert des Fahrzeugs, auch wenn die möglichen Wiederherstellungskosten im Schadensfall höher sind.
 

Puppentheater zur HIV/AIDS Aufklärung

Hilfsprojekt

Aniela Batschari

Selbstgefertigte Puppen, die unter Anleitung einer Mitarbeiterin des Hillcrest AIDS Centres entstehen, klären Kinder aus ländlichen Gebieten und Townships um Embo und Riverview im Valley of 1000 Hills über die Gefahren von HIV/AIDS auf. Jennifer Goldenstede, eine Junior-Entwicklungshelferin des Deutschen Entwicklungsdiensts (DED) im Hillcrest AIDS Centre hat in den letzten Monaten in enger Zusammenarbeit mit AIDS Beratern an dem Puppenprojekt gearbeitet.
 

Familienforschung und Personensuche

Genealogie

Joachim Hübner
Es gibt nichts Interessanteres als die Geschichte der eigenen Familie. Die Erforschung der Familiengeschichte ist eine richtige spannende Sache und hat viel mit gezielter Recherche oder akribischer Suche z.B. in Nachweisen, Aufzeichnungen, Akten und meist auch in “antiquarischen” Dokumenten zu tun.
 
 
Ein kostenloses Probeexemplar bekommen Sie bei rudett media cc - rdmedia@global.co.za
 

Startseite

© Afrika-Kurier
Webmaster: Helga Nordhoff
1