70 Jahre IV. Internationale - 70 Jahre der trotzkistischen Halbheiten und Verteidigung des Staatskapitalismus


Im September 2008 jährt sich die Gründung der trotzkistischen IV. Internationale zum 70. Mal. Für uns ein Grund uns in einem kurzen Text mit "dem" Trotzkismus zu beschäftigen. Zudem werden wir mit weiteren historischen Dokumente aufwarten, die es in sich haben.


Hier vorerst ein Text der RKD zur Kritik der Haltung der angehenden IV. Internationale, der in den Juniusbriefen Nr. 2 (1938) erschien und im September 1938 auf der Gründungskonferenz der IV. Internationale in Perigny bei Paris von den RKlern Karl Fischer und Georg Scheuer (damals noch als Mitglieder der Revolutionären Kommunisten Österreichs/ RKÖ) verteilt wurde Ein Beitrag zur Kritik der Broschüre “Die Vierte Internationale und der Krieg” und einer über die Gründungskonferenz der IV. Internationale im September 1938 in Perigny bei Paris, an der zwei RKÖ-Delegierte teilnahmen.
Hier noch zwei Texte der Revolutionären Kommunisten Deutschlands (RKD) zur Kritik der deutschen Sektion der IV. Internationale, den Internationalen Kommunisten Deutschlands (IKD), aus dem Jahr 1941: Die "IKD" und wir und aus dem Jahr 1946: Drei Thesen - ein Verrat. Einige Genossen der IKD erkannten selbst den Bankrott der IKD und verfaßten dazu 1942 folgende Resolution: An alle Mitglieder der ehemaligen IKD! An alle revolutionären Kommunisten!
Folgende Broschüre zu den Revolutionären Kommunisten Deutschlands (RKD) ist bereits in der Bibliothek des Widerstandes erschienen: 'Gegen den Strom!' (Band 2)- Dokumente der Revolutionären Kommunisten Deutschlands (RKD). - V.i.S.d.P.: G. Ketter/S. Enkel Januar 2008
Ein weiterer interessanter historiscehr Beitrag zur Kritik des Trotzkismus ist der folgende Beitrag der Roten Kämpfer aus dem Jahr 1932: Kann der Trotzkismus wirklich siegen?

zurück zur Revolution Times Startseite       zurück zur Link-Seite
1