RubberHans

deutsche Fassungenglish version
Home
Information
Erste Hilfe
Selbermachen
Zeichenmappe
Werkzeug
Tricks & Tips
Wissen
Dies & Das
Gästebuch
Letzte Änderung
25.03.2001
© RubberHans
Brief schreiben
GOWEBCounter by INLINE
25.03.02 Die Tips rund um's Flüssiglatex wurden erheblich erweitert.
In den technischen Anleitungen habe ich den Bau von Formen für die Verarbeitung von Flüssiglatex beschrieben

Willkommen auf der Technik-Seite für Gummiwäsche-Fetischisten!

Was es hier gibt

Hier gibt es technische Beschreibungen und Erklärungen rund um das Themenfeld "Gummi-Fetisch-Kleidung". Aufbauend auf Grundlagen der Verarbeitung von Latex- und Gummimaterial finden sich hier viele Anleitungen, wie das etwas schwierige Material zu schönen und soliden Kleidungsstücken verarbeitet werden kann. Das beginnt bei einfachen Reparaturarbeiten, Materialkunde, Bau von Vorrichtungen und führt weiter über Entwurfs- und Zuschnitt-Techniken hin zu allen Arbeitsschritten, die detailliert beschrieben sind.

Was es hier nicht gibt

Hier gibt es keine Gummi-Fetischbilder, die das Ziel haben, die sexuelle oder anderweitig orientierte Phantasie anzuregen. Hier gibt's keine bizarren Praktiken, extravgante BDSM-Spiele oder sonstigen Materialien, die gemeinhin - oft unrichtig - mit "Gummifetisch" assoziiert werden. Die wenigen möglicherweise erotisch aufzufassenden Darstellungen dienen der technischen Dokumentation, nicht der Anregung sexueller Höhenflüge - Dies ist keine Site für Bildersammler.

Was ist neu?

Auf den ersten Blick: Das Seitenlayout. Ich glaube, daß damit - speziell was die Lesbarkeit betrifft - ein Fortschritt erzielt wurde. Neu ist aber nicht nur das Layout, sondern auch die Gestaltung der Inhalte. Ich habe viele Anregungen eingearbeitet und Antworten auf Fragen, die ich per E-Mail in den vergangenen zwei Jahren gestellt bekam. Mit der jetzigen Gliederung liegt ein vollständiger Lehrgang des Reparierens und Schneiderns von Gummikleidung vor. Gegenüber der alten Fassung gibt es noch mehr Tricks, Bauanleitungen für praktische Vorrichtungen und druckbare Zeichnungen dazu, damit die mechanischen Arbeiten leichter fallen.
Der Runderneuerung fielen einige Textwiederholungen, die schwer wartbare Sitemap und das Lexikon zum Opfer. Allerdings: Die gesamte wissenschaftliche Rubrik einschließlich Lexikon wurde ausgelagert und erheblich erweitert. Inzwischen sind diese Daten als virtuelles Gummimuseum verfügbar. 

Was blieb?

Geblieben sind alle technischen Anleitungen und die Beschreibung vieler nützlicher kleiner Tricks. Wer Probleme hat, die neue Fassung zu lesen (JavaScript sollte aktiviert sein, neuerer Browser installiert), findet in der Übergangszeit hier die bisherigen Inhalte - abhängig von den technischen Möglichkeiten. Die neuen Inhalte ab 1.1.2001 sind dort aber nicht verfügbar.

In eigener Sache

Häufig werde ich gefragt, ob ich Reparaturen oder die Neuanfertigung von Gummi-Fetischkleidung übernehme. Auch wenn Du jetzt enttäuscht bist: solche Arbeiten mache ich nur für meinen eigenen Bedarf, der aufgrund der Pflege dieser Website ohnehin schwer genug zu bearbeiten ist.
Selbstverständlich gebe ich nach vie vor gerne per E-Mail Auskunft zu spezifischen Fragen, die hier auf dieser Site nicht befriedigend beantwortet sind. 


...und für alle, die nie genug Gummi und Latex bekommen können: schaut dort vorbei!
Wenngleich meine Site kein erotisches Material enthält, sind die hier genannten
Seiten nicht für Minderjährige geeignet.

Fördere bitte meine Seite in der täglichen Wertung  
der weltweit führenden Gummi-Fetisch-Seiten!
Einfach das Bild anklicken! Ausserdem bekommst
Du eine ganze Menge schöner Bilder dazu!

Das Forum der Gummifetischisten:



1