Nach oben Opel Volkswagen Bagheera Mercedes BMW Bundeswehr Borgward Goliath Gutbrod Peugeot Fiat Porsche Zweiräder Contessa

Der Peugeot 204, endlich ein zuverlässiges fast neues Auto, das ich einfach brauchte, denn mein job als  Unternehmensberater hatte große Strecken mit vielen km zur Folge.

 

Am Wochenende brauchten die Autos Pflege, aber Werkstätten hatten am Wochenende wenig Lust. Jetzt kam mir zu Gute, dass ich Ahnung von Autos hatte.

 

Bald war ich ein beliebt bei den Kollege und bei deren Autoproblemen. Ich sorgte dafür, dass zu erschwinglichen Preisen jeder seinen Ansprüchen entsprechend motorisiert war. Die Autohäuser freuten sich, wenn ich kam, denn es gab Umsatz, aber sie mochten nicht den geringen Verdienst, der übrig blieb, aber irgendwie  interessiert waren  sie schon!

Mit dem beruflichen Erfolg stiegen auch die Ansprüche. Obwohl der Peugeot einfach immer fuhr, sportlich war er eben nicht, und dahin ging mein Streben......

 

Es dauerte bis 1988 bis Renate ihren genialen 205 bekam- endlich wieder einen Peugeot, und der hat sich wirklich genau so, nein noch besser bewährt als praktischer spritziger 205 GRD (D für Diesel) für Strecken!

Er ist unverwüstlich- er fährt heute noch in der Slowakei und erhält auch dort seine verdiente Wertschätzung inzwischen 13 Jahre alt, rostfrei,  der Motor hat mit ca 150.000 km noch nichts von seiner Frische eingebüßt, der läuft nochmal so viel. Wenn nicht Kleinigkeiten überhand nehmen, hat der Wagen noch Jahre vor sich.  Wirklich ein tolles Auto, was eben fährt, wie ein Peugeot!

Irgendwo in Italien wurde er endlich auch einmal fotografiert und nicht nur gefahren!

Das ist halt so mit den treuen Seelen, man schätzt sie , es ist selbstverständlich, daß sie funktionieren!

Naja, Pflege hat er auch bekommen, sonst wäre er auch nicht so problemlos über 11 Jahre bei uns und jetz noch weiter gelaufen.

Danach kam der TDI, und nach seinem unrühmlichen Ende

(siehe den letzten Eintrag:

***abgescherte Zahnriemenschraube*** unter VW

wurde es wieder ein P E U G E O T ">

nämlich ein Peugeot 206 HDI ",

von dem meine Tochter schon lange träumte.

Das mühelosest zu fahrende Fahrzeug, das wir je fuhren!--

Es stimmt einfach alles!

Und die Tochter hat sich zur begeisterten Raserin entwickelt! -

Karlsruhe-->Minden (500km) in 3 Stunden und fast 9l Diesel/100km gebraucht,

Es macht ihr Spass,--offensichtlich!! Sie ist meine Tochter!

2 Jahre nach bestandener Führerscheinprüfung habe ich sie mit Freude

aus dem ersten Bussgeldbescheid wegen zu hohem Tempo rausgeholt... !

Da fing sie an, gut zu fahren!

 

Auch der Preis des 206 HDI ist mit 8000 € günstig,

dafür sieht er auch aus wie neu!--obwohl er 80.00km drauf hat

Nach oben Opel Volkswagen Bagheera Mercedes BMW Bundeswehr Borgward Goliath Gutbrod Peugeot Fiat Porsche Zweiräder Contessa

1