Claudia & Zoo

KROATIEN / Porec

2004

 

 

 
unsere Tiere stellen sich vor:
auch wenn sie nicht mehr unter uns weilen:
Nachruf:
Fotos:
Katzenwelt:
Hundewelt:
Dosenöffner:
Urlaube:
Kroatien / Porec
2004
Urlaubsorte :
Plitvice Seen
Porec
der Computer :
sonstiges:

Anreise: Mittwoch, 06.10.2004
Abreise: Sonntag, 10.10.2004

In diesem Jahr haben wir es nicht geschafft, im Sommer auf Urlaub zu fahren. Immer wenn Andi frei hatte konnte ich nicht, und umgekehrt. Jedenfalls waren wir im Juni mit unseren Freunden von der Hunderunde in Parndorf bei einem Nockalm-Konzert. Und dort entdeckten wir Flugzettel, die ein Musi-Fest in Porec ankündigten. Dort fuhren wir dann gemeinsam mit Sylvia (Shila's Frauchen) hin.
Bei der ersten Erkundungstour sahen wir
den Hotelpool.
Diesen Gecko haben wir auf der Treppe entdeckt,
als wir Richtung Meer gingen.
Wir gingen die Prommenade entlang
in Richtung Hafen.
Am ersten Abend war noch keine Veranstaltung,
da konnten wir durch die Stadt schlendern.
Eine Pause bei Wein bzw. Bier und Travarica
war selbstverständlich

Freitag verbrachten wir dann damit, die naheliegende Stadt Pula zu besichtigen. Das heisst, Andi wollte sich das Kolloseum in Pula ansehen und meinte, wir Mädls könnten in der Zwischenzeit den Markt besichtigen. Markt haben wir keinen gefunden, aber als wir wieder zu Hause waren, habe ich im Internetgelesen, dass es tatsächlich einmal Märkte gab, allerdings im Mittelalter! Wer etwas mehr über die Geschichte erfahren möchte, bitte hier klicken: Geschichte von Pula
16 Kuna Eintritt, und nicht einmal renoviert...
Die Begeisterung steht uns beiden
ins Gesicht geschrieben.
wie die alten Römer...
Ich hab dann doch noch etwas Interessantes entdeckt!

Anschließend suchten wir uns ein Plätzchen für eine Kaffeepause. Auf dem Weg haben wir einen Brunnen gesichtet, der die Stadt Pula darstellt. Und auf den Brunnen sichtete Andi eine Sehenswürdigkeit. Wie sich später herausstellte, eine Burg zu der man nur kommt, wenn man viele Stufen steigt und viel klettert.
Diesen kleinen Anker sahen wir auf
unserer Erukundungstour.
der Stadtbrunnen
und dann waren wir auch schon oben
Diesen schmalen, teilweise auch steilen Weg
mussten wir entlangklettern.

Am Abend mussten wir uns von den Strapazen des Tages erholen. Für diesen Tag war das Nockalm-Konzert angesagt.
Nockalm-Quintett
Bei einer Flasche Rotwein (eigentlich waren es zwei)
haben wir uns gut unterhalten.

Den nächsten Tag verbrachten wir mit Shoppen (obwohl ein Feiertag war!) und besichtigten das Aquarium sowie die Basilika in Porec .
Der geplante Überraschungsabend wurde von Friedl (für die, die das nicht wissen: Friedl ist der Sänger vom Nockalm-Quintett) moderiert. Als Überraschungsgast war Gilbert eingeladen.
wir im Aquarium
ich beim Einkaufen

Am letzten Tag schlenderten wir auch noch ein wenig in der Stadt herum und erledigten die letzten Einkäufe. An diesem Nachmittag legten Sylvia und ich uns sogar am Strand in Badebekleidung. Als wir am nächsten Tag die Heimreise antraten wurde es von Kilometer zu Kilometer kälter.
Die Veranstaltung dieses Abends wurde von Andy Borg moderiert. Als Gäste waren Francine Jordi und die Stoakogler mit dabei.

Das Meer war so klar, dass wir die Fische
darin beobachten konnten.
für eine kleine Pause fand sich immer ein Plätzchen

Es war zwar ein kurzer, aber trotzdem sehr schöner Urlaub. Das Musi-Fest ist jedes Jahr in Porec, vielleicht fahren wir wieder mal hin. Für die unter euch, die sich geschichtlich weiterbilden möchten, habe ich die Geschichte von Porec kurz zusammengefasst.

letztes update: 19.10.2004
1